Auf der Harzberger Straße (L614) in Lügde kam es am Freitag, 14. Februar, gegen 7.18 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem vier Personen verletzt wurden.

Nach Angaben der Polizei war ein 18-jähriger Toyota-Fahrer auf der Straße in Richtung Schieder unterwegs gewesen und ohne erkennbaren Grund auf die Gegenfahrbahn gefahren. Dort stieß er vermutlich ungebremst mit dem entgegenkommenden Hyundai eines 55-Jährigen zusammen. Beide Fahrzeuge wurden nach dem Zusammenstoß von der Fahrbahn geschleudert.

unfall-luegde-harzberger-strasse-2
Foto: Freiwillige Feuerwehr Lügde

Die beiden Fahrzeugführer wurden eingeklemmt und nach Befreiung schwer verletzt in Krankenhäuser in Bad Pyrmont und Höxter gebracht. Die Beifahrer der beiden Autos konnten selbst aussteigen und kamen ebenfalls in Krankenhäuser in Bad Pyrmont und Höxter. Die beiden Fahrzeige erlitten einen Totalschaden und mussten abgeschleppt werden. Während der Unfallaufnahme wurde die Harzberger Straße gesperrt. (red)