Das Weserbergland ist sowohl f├╝r die ortskundigen Motorradfahrer, als auch f├╝r ortsfremde und sogar f├╝r Biker aus dem europ├Ąischen Ausland ein begehrtes Ziel. Mit den kurvenreichen Strecken, der sch├Ânen Landschaft und den zahlreichen bikerfreundlichen Unterk├╝nften lockt es allj├Ąhrlich eine Vielzahl von Motorradfahrern in die Region.

Leider hat das Polizeikommissariat Holzminden mit Beginn der Saison 2019 schon einige Motorradunf├Ąlle zu verzeichnen. Um diese zu verhindern, werden – wie in den vergangenen Jahren auch – wieder vermehrt Kontrollen stattfinden.

Der Auftakt war am Sonntag, 28. April, im Bereich der F├Ąhrstra├če in Polle. Durch Beamte der auf Motorr├Ąder spezialisierten Kontrollgruppe der Polizeidirektion G├Âttingen wurde eine entsprechende Kontrolle durchgef├╝hrt. Ihr Augenmerk richteten die Spezialisten dabei auf technische M├Ąngel wie abgefahrene Reifen, defekte Bremsen und Manipulationen an Auspuff und Kennzeichen, um nur einige Beispiele zu nennen.

Trotz des wechselhaften Wetters waren doch einige Motorradfahrer unterwegs. Insgesamt wurden 20 Biker kontrolliert; bei vier Motorr├Ądern wurden geringe M├Ąngel festgestellt und die Verantwortlichen m├╝ndlich verwarnt. Gravierende Verst├Â├če waren an diesem teilweise verregneten Tag erfreulicherweise nicht zu ahnden.

Die “Schrauber” und “Tuner” lie├čen sich vermutlich durch das durchwachsene Aprilwetter abschrecken.

Innerhalb der Motorradsaison werden im Zust├Ąndigkeitsbereich des Polizeikommissariats Holzminden weitere Kontrollen stattfinden. (red)