An die Zukunft denken: Mit Wellner Ihr barrierefreies Bad bauen

34
Wellner Emmerthal
Heino Wellner (links) überzeugt durch seine langjährige Erfahrung. Foto: Archiv

Um das eigene Bad auch im fortgeschrittenen Alter oder im Fall einer Krankheit auch ohne Einschränkungen nutzen zu können, sollte frühzeitig geplant werden. Doch an was muss alles gedacht werden? Bei der Planung eines barrierefreien Badezimmers müssen zahlreiche Kleinigkeiten bedacht werden, darum sollten Sie sich Hilfe holen und auf einen Experten zurückgreifen. „Besonders im Sanitärbereich ist es wichtig, langfristig zu planen“, erklärt Heino Wellner. Der Geschäftsführer der gleichnamigen Elektro-, Sanitär- und Heizungsfirma weiß, worauf es ankommt. Er hat bereits einige barrierefreie Bäder geplant und umgesetzt.

Ein Badezimmer sollte individuell auf die Bedürfnisse der Person angepasst sein. Dabei kommt es natürlich auch darauf an, ob ein Bad senioren- oder behindertengerecht sein muss. „Bei einem altersgerechten Bad sollte die Toilette höher sein um das aufstehen zu erleichtern. Bei einem Rollstuhlfahrer hingegen muss die Höhe auf den Rollstuhl angepasst sein“, spricht Wellner aus seinen Erfahrungen. Der Elektro- sowie Gas- und Wasser-Installateurmeister geht individuell auf seine Kunden ein, erfüllt Wünsche und denkt an jede Kleinigkeit.

Qualität, Leistung, Service – dafür steht die Firma Wellner in Emmerthal. Dabei hat sie sich spezialisiert auf die Bereiche Elektro, Sanitär und Heizung. Das Besondere an dem Unternehmen ist die Vielfältigkeit der Leistungen und die Leidenschaft. „Wir sind immer mit Herz und Freude dabei“, so Wellner. Zudem stimmt das Preisleistungsverhältnis der Firma.

Überzeugen Sie sich selbst und lassen Sie sich von Heino Wellner und seinem Team beraten. Rufen Sie einfach unter 05155/9594337 an.