Der DRK-Kreisverband Weserbergland ruft am Freitag, 5. April, in Bodenwerder zur Blutspende auf. Das Blutspendeteam f√ľhrt von 15 bis 19.30 Uhr in der Grundschule, Im K√§lbertal 5, die Blutabnahme durch.

‚ÄěViele Krebspatienten, Unfallopfer und andere schwer Erkrankte k√∂nnen √ľberleben, weil Bluttransfusionen f√ľr sie bereit stehen‚Äú, teilt das DRK mit. Das funktioniere aber nur, wenn genug Menschen Blut spenden. Menschliches Blut mit seinen heilsamen Wirkungen lasse sich nach wie vor nicht k√ľnstlich herstellen. Eine Blutspende bleibe alternativlos.

Wer Blut spenden m√∂chte, muss mindestens 18 Jahre alt sein und sich gesund f√ľhlen. Neuspender sollten allerdings nicht √§lter als 68 Jahre sein. Zum Blutspendetermin sollte unbedingt der Personalausweis mitgebracht werden.

Was passiert bei einer Blutspende? Vor der Blutspende werden K√∂rpertemperatur, Puls, Blutdruck und Blutfarbstoffwert √ľberpr√ľft. Im Labor des Blutspendedienstes folgen weitere Untersuchungen. Jeder Blutspender erh√§lt einen Blutspendeausweis mit seiner Blutgruppe.
Die eigentliche Blutspende selbst dauert nur etwa f√ľnf bis zehn Minuten. Nach der Spende erfolgt eine kurze Erholungsphase.

Zum angenehmen Abschluss der guten Tat erwartet die Blutspender ein leckerer Imbiss.

(red)