Mit Musik, Theater und vielem mehr will „Zeit für Kultur in Emmerthal“ auch im Jahr 2020 punkten. Die ehrenamtliche Kulturbeauftragte Andrea Gerstenberger gibt eine Übersicht zu den kommenden Veranstaltungen.

Unter dem Titel „Als die Lieder laufen lernten“ findet am Samstag, 7. März, ein Konzert mit Stanley Park statt. Mit seinem fünften Programm und erweiterter Band kommt das Erfolgsprojekt nach 2015 nun zum zweiten Mal nach Emmerthal. Fragen wie „Wer oder was steckt hinter weltbekannten Songs?“ oder „Warum klingen sie, wie sie klingen?“ beantworten Henning Brunotte (Piano), Sascha Barasa Suso (Drums), Michaela Jeretzky (Bass und Gesang) und Stefan Gliwitzki (Gitarre/Gesang) auf ihre eigene musikalische Weise. Cornelie von Blum moderiert die Veranstaltung, die um 19.30 Uhr im großen Sitzungssaal des Rathauses beginnt.

cornelie-von-blum-emmerthal-pr
Cornelie von Blum. Foto: PR

Die Komödie „Schöne Ferien“ von Bernd Gombold wird am Freitag und Samstag, 13. und 14. März, von der Grohnder Weserbühne aufgeführt. Gisela und Gottfried Hansemann, ein vermögendes Ehepaar, genießen seit Jahren die himmlische Ruhe ihres Campingurlaubs. Das ändert sich schlagartig, als Klaus und Erika Muffel mitsamt Schwiegermutter Martha eintreffen, denn hier prallen zwei Welten aufeinander. Beginn der Vorstellungen ist jeweils um 19.30 Uhr in der Kleinen Kultur(n)halle.

Die A-Capella-Gruppe Herzen in Terzen präsentiert am Samstag, 18. April, seine „Eine Reise ins Glück“. Sensationell und originell präsentieren die stimmgewandten Damen den Deutschen Schlager als Kulturgut in Originalkostümen und -frisuren aus den fünfziger und sechziger Jahren. Das Konzert startet um 19.30 Uhr in der Kleinen Kultur(n)halle.

Livemusik und ein buntes Angebot erwartet die Besucher der „Rad(kul)tour auf dem Felgenfest“ am Sonntag, 7. Juni. Informative Stände, Mitmach-Aktionen für große und kleine Besucher und kulinarische Angebote stehen von 10 bis 18 Uhr auf dem Marktplatz Neue Mitte bereit. Ganztägig spielen die Bands Reher Klinik und Sound on Stage.

Für Samstag, 12. September, lädt die Gemeinde im Rahmen der Umwelttage Weserbergland zur Land(kul)tour ein. Mit dem Fahrrad geht es durch das Tal der Emmer. Teilnehmer erfahren Wissenswertes zur Geschichte des Flusses und zu Lebensräumen wie dem Niedermoor Möhrte. Thematisiert wird auch die regenerative Energiegewinnung aus Wind, Wasser, Sonne sowie nachwachsenden Rohstoffen. Zum Abschluss findet an der Wassermühle in Hämelschenburg ein Picknick statt. Treffpunkt ist um 14 Uhr bei der Firma Neudorff, An der Mühle 3, Emmern. Die Strecke ist circa 14 Kilometer lang und familientauglich. Um Anmeldung unter 05155/690 wird gebeten.

Ein Klassiker im Kulturprogramm, ist der Bilderabend aus dem historischen Archiv mit Gemeindearchivar Cord Hölscher am Freitag, 30. Oktober. Alt und Jung kommen ab 19.30 Uhr, in der Kleinen Kultur(n)halle bei Bier und Schnittchen zusammen um einen schönen Abend mit alten Fotos und Filmen aus den 17 Emmerthaler Dörfern zu genießen.

Am ersten Adventswochenende beendet „Zeit für Kultur in Emmerthal“ sein Jahresprogramm mit der Weihnachtsrevue vom Emmerthaler Blasorchester. Unter der Leitung seines Dirigenten Arndt Jubal Mehring gibt es am 28. November, um 19.30 Uhr, und 29. November, um 15.30 Uhr, ein festlich beschwingtes Weihnachtskonzert in der kleinen Kultur(n)halle.

Karten für alle Veranstaltungen gibt es im Emmerthaler Rathaus, bei Augenoptik Kurlbaum am Markt, im Bad Pyrmonter Geschäft Genuss Lust und im Dewezet Ticketshop. Weitere Informationen unter www.kultur-emmerthal.de. (red)