Im Emmerthaler Ortsteil Bessinghausen kam es am spĂ€ten Mittwochvormittag, 13. MĂ€rz, zu einem Brand. In einem kleinen WaldstĂŒck brannte ein umgestĂŒrzter Baum. Vermutlich durch Funkenflug fing ein Haufen Bauschutt in der NĂ€he ebenfalls Feuer.

Ein 56-jÀhriger Mann aus Salzhemmendorf hatte gegen 11.20 Uhr Feuerschein am Waldrand entdeckt und die Polizei informiert. Beim Eintreffen der Beamten am Einsatzort stellten diese fest, dass ein Baum und umliegender Bauschutt brannte. Da es den Beamten mit eigenen Mitteln nicht möglich war, das Feuer zu löschen, riefen sie die Feuerwehr. Da sich der Brandherd auf unwegsamem GelÀnde befand, dauert es etwas, bis das Feuer gelöscht werden konnte.

Wie es zu dem Brand kam, ist unklar. Die Polizei hĂ€lt es fĂŒr möglich, dass dass ein Blitz bei einem Gewitter vor einigen Tagen in den Baum einschlug und der Brand, bis zum vollstĂ€ndigen Ausbruch, vor sich hin schmorte. Hinweise darauf, dass der Brand gelegt wurde, ergaben sich nicht.

(red)