Hameln (ots) Am Donnerstag, den 20.05.2021, wurde gegen 16:00 Uhr durch Beamte des Einsatz- und Streifendienstes der Polizei Hameln ein 21-j├Ąhriger Fahrzeugf├╝hrer aus Hameln mit seinem Mazda in Emmerthal angehalten und kontrolliert.

Im Rahmen der allgemeinen Verkehrskontrolle stellte sich heraus, dass der Mann nicht im Besitz einer g├╝ltigen Fahrerlaubnis ist. Dem Mann wurde die Weiterfahrt untersagt. Au├čerdem erwartet den 21-J├Ąhrigen ein Strafverfahren wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

In der Freitagnacht, um 01:55 Uhr, wurde in einer weiteren Verkehrskontrolle ein 20-j├Ąhriger Hamelner mit seinem VW im Stadtgebiet von Hameln kontrolliert.

Bereits bei der ersten Ansprache konnten die Polizeibeamten bei dem Fahrzeugf├╝hrer Atemalkoholgeruch feststellen. Ein Test ergab eine Atemalkoholkonzentration von 1,59 Promille. Zudem stellte sich heraus, dass auch dieser Fahrzeugf├╝hrer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Dem 20-J├Ąhrigen wurde durch einen Arzt eine Blutprobe zur gerichtsverwertbaren Bestimmung der Blutalkoholkonzentration abgenommen und ihm wurde die Weiterfahrt untersagt.

Strafverfahren wegen Trunkenheit im Stra├čenverkehr sowie wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis wurden gegen den 20-J├Ąhrigen eingeleitet.