Verkehrsteilnehmer m├╝ssen sich ab Dienstag, 11. Juni, auf der Kreisstra├če 17 im Landkreis Hameln-Pyrmont auf Behinderungen einstellen. Grund sind Instandsetzungsarbeiten der Fahrbahn. Dies teilt die Nieders├Ąchsische Landesbeh├Ârde f├╝r Stra├čenbau und Verkehr in Hameln mit.

Wie im Januar angek├╝ndigt, wird die K17, beginnend von der Kreuzung mit der K16 in der Ortslage Voremberg bis zum Ortseingang V├Âlkerhausen instand gesetzt. Im Zuge der Bauarbeiten werden die bitumin├Âsen Trag- und Deckschichten in der Ortslage Voremberg im Tiefeinbau und an freier Strecke im Hocheinbau auf einer L├Ąnge von etwa 1,4 Kilometer erneuert. Die Bauma├čnahme wird unter Vollsperrung durchgef├╝hrt.

Im Bereich der Baustelle soll f├╝r Anlieger in Abstimmung mit der baudurchf├╝hrenden Firma eine eingeschr├Ąnkte Erreichbarkeit der Grundst├╝cke m├Âglich sein. W├Ąhrend des Asphalteinbaus ist die K17 jedoch voll gesperrt. Eine Umleitung wird ├Ârtlich ausgeschildert.

Die Arbeiten sollen voraussichtlich bis Ende Juli 2019 andauern. Die Baukosten belaufen sich auf circa 300.000 Euro und werden vom Landkreis Hameln-Pyrmont getragen.
Die Landesbeh├Ârde f├╝r Stra├čenbau und Verkehr bittet alle Verkehrsteilnehmer und Anwohner um Verst├Ąndnis.

(red)