115 Millionen Euro für Landesstraßen – Sanierung der Ortsdurchfahrt Welsede wird gefördert

53
Landesstraße
Symbolbild. Foto: Pixabay

Mit Verabschiedung des Landeshaushalts 2019 wird die Infrastruktur der Landesstraßen und Radwege in Niedersachsen gestärkt. „Waren bisher 85 Millionen Euro im jährlichen Landesetat vorgesehen, so wird dieser Betrag nunmehr um 30 Millionen Euro auf 115 Millionen im nächsten Jahr aufgestockt“, erklärt der SPD-Landtagsabgeordnete Uli Watermann.

Die Ortsdurchfahrt in Welsede in der Gemeinde Emmerthal wurde in das Sonderprogramm „Ortsdurchfahrten“ aufgenommen. Dieses Sonderprogramm ist auf vier Jahre angelegt und für die Jahre 2019 und 2020 sind jeweils 15 Millionen Euro vorgesehen, mit denen Ortsdurchfahrten im Zuge von Landesstraßen saniert werden sollen.

  • WDH Geschäftsdrucksachen
  • Steinert Holz

Darüber hinaus will die Landesregierung auch in die Radwegeerhaltung investieren und hat im Haushalt 2019 den entsprechenden Etat von bisher 5 Millionen Euro auf 10 Millionen Euro verdoppelt.

Durch die Erhöhung der finanziellen Mittel für das über 8.000 Kilometer lange Landesstraßennetz und die rund 4.500 Kilometer langen Radwege soll die Verkehrsinfrastruktur in Niedersachsen erheblich verbessert werden.

(red)