Zu einem Unfall mit einem Lkw kam es am sp├Ąten Donnerstagvormittag, 6. Juni, auf der Landesstra├če 484 bei Holzen. Die Stra├če ist derzeit (Stand 15.40 Uhr) voll gesperrt.

Ein 43-j├Ąhriger Kraftfahrer war mit dem Silo-Zug von Alfeld nach Holzen (Landkreis Holzminden) unterwegs. Offenbar infolge nicht angepasster Geschwindigkeit im nassen, absch├╝ssigen Doppelkurvenbereich nahe “Stollen Gustav” kam der Lkw-Fahrer mit dem leeren bulgarisch-belgischen Fahrzeuggespann trotz Bremsung nach rechts von der Fahrbahn ab. Dabei wurde ein Leitpfosten besch├Ądigt. 

Die Polizei vermutet, dass am Fahrzeug bedeutender Sachschaden entstanden ist. Konkret bemessen lie├če sich dieser aber wohl erst nach der Bergung.

Die Landesstra├če ist bereits seit der Unfallaufnahme f├╝r den allgemeinen Verkehr gesperrt und wird erst in den Abendstunden nach erfolgter Bergungsma├čnahme wieder frei gegeben. Polizeilich wurde eine Verkehrswarnmeldung veranlasst.

Die Stra├čenmeisterei aus Eschershausen stellte zwischen Gr├╝nenplan und Holzen mehrere Sperrbaken auf, was viele Verkehrsteilnehmer aus beiden Richtungen nicht davon abhielt, ein Durchfahren des Bereiches zu versuchen. Im Kurvenbereich konnte man sich dann davon ├╝berzeugen, dass nahezu kein Durchkommen m├Âglich war und die R├╝ckfahrt des etwa vier Kilometer langen, kurvigen Bereiches angetreten werden musste.

(red)