Die Polizei Holzminden hatte am Samstag, 1. Juni, unter anderem mit Unf├Ąllen, einer Unfallflucht und einem Versto├č gegen Versicherungspflicht zu tun.

Ein 31-j├Ąhriger Mann aus H├Âxter geriet am Samstag ins Visier einer Funkstreifenbesatzung als er in der Halbmondstra├če mit seinem Ford Mondeo unterwegs war. Bei dem Wagen war der Termin der Hauptuntersuchung bereits seit mehr als neun Monaten abgelaufen. Der Fahrer gab an, bereits einen Termin zur Hauptuntersuchung zu haben und nur seinen Bruder von der Arbeit abholen zu wollen. Bei der weiteren Kontrolle stellte sich dann heraus, dass f├╝r das Fahrzeug auch keine Haftpflichtversicherung mehr bestand. Dem Fahrzeugf├╝hrer wurde daher die Weiterfahrt untersagt, das Kennzeichen an Ort und Stelle entstempelt und ein Strafverfahren wegen des Versto├čes gegen das Pflichtversicherungsgesetz eingeleitet.

Neben weiteren kleineren Unf├Ąllen kam es in Boffzen zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine 20-j├Ąhrige Motorradfahrerin aus Sande mit ihrem Krad bei geringer Geschwindigkeit in einer Kurve st├╝rzte. Sie gab an, dass ihr pl├Âtzlich schwarz vor Augen geworden sei, woraufhin sie die Kontrolle ├╝ber das Motorrad verloren habe, von der Fahrbahn auf den Gr├╝nstreifen gefahren und dort gest├╝rzt sei. Gl├╝cklicherweise zog sie sich lediglich eine Platzwunde am Kinn sowie eine Handgelenksverletzung zu. Nach not├Ąrztlicher Versorgung wurde sie ins Krankenhaus eingeliefert. Die Schadensh├Âhe am Motorrad bel├Ąuft sich, so die Polizei, auf circa 2.000 Euro.

Ein Verkehrsunfall mit anschlie├čender Unfalllflucht ereignete sich gegen 19 Uhr auf der Angerstra├če in Bevern. Beim R├╝ckw├Ąrtsfahren mit ihrem Honda soll vermutlich eine Fahrzeugf├╝hrerin in einen dort geparkten 5er BMW-Kombi gefahren sein. Der Besitzer des BMW gab der Polizei gegen├╝ber an, zum Unfallzeitpunkt einen Knall vernommen und einen silbergrauen Wagen am Heck seines Fahrzeuges stehen gesehen zu haben. Im Auto soll eine Frau gesessen haben, die ohne anzuhalten und ohne sich um den Schaden zu k├╝mmern weitergefahren sei. Das Kennzeichen habe er ablesen k├Ânnen. An dem BMW soll ein Schaden von 3.000 bis 4.000 Euro enstanden sein. Die Ermittlungen der Polizei dauern derzeit noch an.

Zeugen die diesen Unfall beobachtet haben, werden gebeten sich bei der Polizei in Holzminden unter der Telefonnummer 05531/9580 zu melden.

(red)