Bodenwerder / Holzminden / LĂŒgde. WĂ€hrend der Winter in den letzten Tagen den Hochlagen von Solling, Ith und Hils in den letzten Tagen neue Schneemengen beschert hat, muss das Rodeln auf den beliebtesten HĂ€ngen des Landkreises Holzminden wegen der Pandemie weiter unterbleiben. Darauf machen Justiziariat und der Bereich Sicherheit und Ordnung der Kreisverwaltung noch einmal aufmerksam.

Wegen der Pandemie wurden vor drei Wochen vom Landkreis Holzminden eine AllgemeinverfĂŒgung erlassen, nach der auf dem Köterberg, den Flughafenwiesen auf dem Ith, auf dem Hils beim Roten Fuchs und im Solling bei Silberborn und Neuhaus nicht gerodelt werden darf. Die AllgemeinverfĂŒgung wurde eine Woche spĂ€ter auf unbestimmte Zeit verlĂ€ngert, gilt also immer noch. OrdnungskrĂ€fte der Polizei und der OrdnungsĂ€mter werden die Einhaltung des Verbotes wie an den Wochenenden zuvor stĂ€rker kontrollieren, damit eine Infektionsgefahr an den bei vielen Menschen gern aufgesuchten PlĂ€tzen minimiert werden kann.