Bodenwerder / Holzminden. Am Mittwoch, den 2. Juni 2021, ab 18 Uhr geht es auf dem Bootshausgelände am Wasserübungsplatz in Holzminden nicht nur um die Naturerfahrung, die rudernde Menschen auf dem Wasser erleben, sondern auch um die Grundlagen des Ruderns.

134 Kilometer, auf so einer langen Strecke können Holzmindener Ruderer die Weser ohne störende Staustufen befahren. Auswärtige Rudergäste beneiden die Weseranrainer um die Weite ihres Reviers und die Herausforderungen durch die Strömung der Weser. Der Ruder-Club Holzminden stellt seinen Sport bei einem Informationsabend des Zentrums für ehrenamtliches Engagement (ZEE) der Kreisvolkshochschule vor.

Der Ruder-Club Holzminden stellt sich vor.
Foto: PR

Rudern ist gesund für den gesamten Körper und als „sitzende“ Sportart für Menschen jeden Alters geeignet. Interessierte können die Rudertechnik an diesem Abend mit ersten Trockenübungen ausprobieren. Außerdem lernen sie unterschiedliche Bootstypen vom Renn-Einer bis zum Wander-Großboot kennen und erfahren, wie das ehrenamtliche Vereinsteam vom Steg über die Zeltwiese bis zum Bootshaus ein Angebot für Ruderfreunde weit über Holzminden hinaus gestaltet. Ein Schnupperkurs in den nachfolgenden Wochen erlaubt dann praktische Übungen auf dem Wasser.

Die Veranstaltung ist gebührenfrei und wird gemäß der aktuellen Niedersächsischen Corona-Verordnung durchgeführt . Anmeldungen nimmt die Geschäftsstelle der KVHS unter der E-Mail-Adresse [email protected], telefonisch unter 0 55 31- 707 224 oder auch direkt über die Homepage www.kvhs-holzminden.de entgegen.