WeihnachtsbĂ€ume, wohin man auch schaut. Rekordrichter Olaf Kuchenbecker vom Rekord-Institut fĂŒr Deutschland (RID) bestĂ€tigte dem Ehepaar Susanne und Thomas Jeromin am Mittwoch, 4. Dezember, in Rinteln den Weltrekord fĂŒr die “meisten geschmĂŒckten WeihnachtsbĂ€ume an einem Ort” mit der Übergabe einer Rekordurkunde. Mit 350 geschmĂŒckten BĂ€umen haben die beiden Weihnachtsfans nun offiziell bestĂ€tigt bekommen, dass es keinen anderen Ort auf der Welt gibt, an dem sich eine vergleichbar hohe Anzahl geschmĂŒckter WeihnachtsbĂ€ume befindet.

Das “Winterwunderland” in Rinteln-Volksen erreichte bereits in der Vergangenheit eine große Bekannt- und Beliebtheit. Das SchmĂŒcken der BĂ€ume beginnt bei den Jeromins ĂŒblicherweise schon im September. Mittlerweile bieten die beiden sogar FĂŒhrungen an und werden von Familien aus ganz Niedersachsen besucht. Übrigens haben die Jeromins den Rekord gebrochen, den sie 2018 mit 316 geschmĂŒckten BĂ€umen selbst aufgestellt haben. Das soll aber noch nicht alles gewesen sein. Thomas Jeromin will mit seiner Sammelleidenschaft noch lange nicht aufhören: FĂŒr das nĂ€chste Jahr kĂŒndigte er bereits an, 500 WeihnachtsbĂ€ume schmĂŒcken zu wollen. UngeklĂ€rt bleibt jedoch, wo genau er diese in seinem 180-Quadratmeter-Haus unterbringen möchte.

Zur Info:

Das Rekord-Institut fĂŒr Deutschland (RID) sammelt und prĂŒft Höchstleistungen aller Art aus dem deutschen Sprachraum und erkennt Weltrekorde an, die online auf rekord-institut.org prĂ€sentiert werden. Auf Wunsch zertifiziert das RID Rekorde mit der offiziellen Überreichung einer Rekordurkunde.
(red)