Auch in diesem Jahr findet wieder die Aktion „Weihnachtswunschbaum“ in Hessisch Oldendorf statt. Im Beisein von Vertretern aus Rat und Verwaltung sowie der Sparkasse wurde der „Weihnachtswunschbaum“ eröffnet.

„Hundert Karten sind in diesem Jahr wieder ausgegeben worden,“ so Stephanie Wagener vom Familien- und KinderservicebĂŒro, davon gehen 66 Karten an Kinder und Jugendliche, drei Karten an Heranwachsende, 13 Karten an Erwachsene und 20 Karten an Seniorinnen und Senioren, die teilweise auch aus den hiesigen Pflegeheimen kommen.

Ganz unterschiedliche WĂŒnsche wurden von den Menschen, die ihre BedĂŒrftigkeit nachgewiesen haben, geĂ€ußert. Neben Klassikern wie Puppen und Lego-Sets wurden auch Gutscheine fĂŒr Fußpflege, RĂ€tselhefte und Gutscheine fĂŒr Bekleidung gewĂŒnscht. „Es gibt durchaus auch in Hessisch Oldendorf Menschen, denen es finanziell nicht so gut geht und denen wir gemeinsam eine Freude vor Weihnachten machen möchten“, betont BĂŒrgermeister Harald KrĂŒger.

Bei der Aktion „Weihnachtswunschbaum“ handelt es sich um eine Gemeinschaftsaktion von der Tafel – Ausgabestelle Hessisch Oldendorf, dem Werbering, der Sparkasse sowie der Stadtverwaltung.

Menschen, die einen Wunsch erfĂŒllen möchten, suchen sich eine Karte vom Weihnachtsbaum im Foyer der Sparkasse aus, besorgen den Wunsch im Wert von bis zu 30 Euro und bringen das eingepackte Geschenk mit deutlich sichtbarer ID-Nummer bis zum 10. Dezember ins Rathaus. Stephanie Wagener vom Familien- und KinderservicebĂŒro organisiert dann die Weitergabe der Geschenke an die betreffende Person.
(red)