Die Vorfreude steigt: Neueröffnung des Rewe-Marktes in Hessisch Oldendorf rückt näher

1034
Rewe Markt Hessisch Oldendorf
Kaufmann Dennis Dorkowski mit seiner Lebensgefährtin Ann-Cathrin Siveke im neuen Rewe-Markt in Hessisch-Oldendorf. Foto: Brümmer

Die ersten Waren warten bereits in den Regalen

Wände sind gefallen, neue Regale wurden aufgebaut und auch sonst erkennt man den Rewe-Markt an der Segelhorster Straße in Hessisch Oldendorf nicht wieder. Modern, offener und strukturierter wirkt die riesige Fläche. Der junge Kaufmann Dennis Dorkowski und seine Lebensgefährtin Ann-Cathrin Siveke eröffnen den Markt am 11. Oktober neu.

Neben einem umfangreichen Sortiment an Lebensmitteln, Haushaltswaren und Drogerieartikeln ist der Mittelpunkt des Marktes die ausgefallene Getränkeabteilung. Bis zur Schließung des ehemaligen Geschäfts im Jahr 2015 gab es einen extra Getränkemarkt an der Segelhorster Straße, doch nun ist dies im neuen Konzept integriert. Zudem setzt Dorkowski auf ein breites Sortiment im Wein- und Spirituosenbereich. Ausgefallene Sorten Gin, Vodka und Whiskey können Kunden dann in Hessisch Oldendorf erwerben. Beeindruckend groß ist auch die Frischfleisch-Service-Theke, die sich über zahlreiche Meter erstreckt.

Als weitere Besonderheit wird es eine Blumentheke geben, an der frische Sträuße gebunden werden sollen. Auch ein Lotto-Shop ist in Planung. Hajener Landbrot ist als Bäcker vor Ort und setzt ebenfalls auf ein neues modernes Konzept mit einem Café-Bereich und einer großen Außenterrasse. Dort soll es auch ein Angebot an warmen Gerichten und Snacks geben.

NW Kleinanzeigen

Aktionen zur Eröffnung

Der Markt öffnet seine Türen am Donnerstag, 11. Oktober, ab 6 Uhr. Auch zahlreiche Aktionen und Probierstände seien in Planung. „Unser Weinhändler möchte eine Verköstigung anbieten und es wird ein Glücksrad geben“, erklärt Dorkowski. Zudem zeigt die Fleischertheke mit besonderen Fleischsorten wie Iberico-Schwein was sie kann und lässt die Kunden probieren. Frisches und exotisches Obst wird es ebenfalls zum Kosten geben.

Für Dennis Dorkowski bedeuten die letzten Tage vor der Eröffnung schlaflose Nächte und viel Arbeit, doch der gebürtige Helener freut sich jetzt schon auf den Tag und ist mit viel Spaß bei der Sache.

(lbr)