Am Donnerstag, 17. Januar, gingen in Rinteln und Auetal, bei verschiedenen zumeist lebens├Ąlteren Gesch├Ądigten Telefonanrufe von falschen Polizeibeamten ein. Es wurde unter anderem nach Wertgegenst├Ąnden oder anderen sensiblen Daten gefragt.

Es wird darauf hingewiesen, dass keinerlei Daten oder Informationen am Telefon preisgegeben werden sollten. Die Polizei wird Sie am Telefon nicht nach ihren Wertsachen und Geldbest├Ąnden erkundigen. (red)