Erste Bürgerversammlung zur Erneuerung der Süntel- und Hohensteindörfer geplant

95
Kalender_Pixabay_Termin
Symbolbild. Quelle: Pixabay

Die Stadt Hessisch Oldendorf hat sich erfolgreich um die Aufnahme der Dorfregion der Süntel- und Hohensteindörfer in das Dorfentwicklungsprogramm des Landes Niedersachsen beworben. Der Planungsraum umfasst die Dörfer Barksen, Bensen, Haddessen, Höfingen, Krückeberg, Langenfeld, Pötzen, Wickbolsen und Zersen.

Am Mittwoch, 21. August, soll mit der ersten Bürgerversammlung auch offiziell der Startschuss für den Dorferneuerungsprozess in den Dörfern der Ortschaften „Süntel“ und „Hohenstein“ fallen. Bevor es in die Umsetzungsphase gehe, sei zunächst ein Dorfentwicklungsplan aufzustellen, heißt es aus dem Rathaus.

Mit der Planung beauftragt sind die Büros Flaspöhler aus Fischbeck und Ackermann aus Hannover. Aber nicht nur die Fachplaner sind gefragt, sondern insbesondere auch die Bürger sind gefordert, ihre Ideen und Vorschläge bei der Erarbeitung des Dorfentwicklungsplans einzubringen.

„Wir hoffen auf rege Beteiligung aus der Bürgerschaft, denn bei dieser Versammlung wird informiert und es werden Arbeitskreise gebildet, die die gesamte Planung begleiten und dabei Impulse aus örtlicher Sicht geben sollen“, erklärt Heiko Wiebusch, in dessen Zuständigkeitsbereich das Projekt im Rathaus angesiedelt ist.

  • Fahrschule Heinze
  • Bothmann Optik

„Unser Zeitplan steht. Wir rechnen damit, dass der Planungsprozess Mitte des Jahres 2020 abgeschlossen werden und dann die Umsetzungsphase beginnen kann“, gibt Wiebusch einen Ausblick auf die nächsten Schritte des Dorferneuerungsprozesses, der nun mit der Auftaktveranstaltung ab 19 Uhr im Gasthaus Eickmeyer in Zersen beginnen soll.

(red)