Fußgänger auf Parkplatz angefahren

814
Hubschrauber in Aerzen
Der Rettungshubschrauber "Christoph 4". Foto: Feuerwehr Aerzen über Kreisfeuerwehr Hameln-Pyrmont

Nach einem Verkehrsunfall am Mittwochvormittag, 12. September, auf dem Parkplatz am Bahnhof Hessisch Oldendorf sucht die Polizei Hinweise auf den Fahrer eines silbernen Kleinwagens mit SHG-Kennzeichen. Der bislang unbekannte Fahrer soll einen Fußgänger angefahren und so schwer verletzt haben. Anschließend habe er sich vom Unfallort entfernt.

Obwohl der 34-jährige Hessisch Oldendorfer gegen 10 Uhr am Bahnhof Hessisch Oldendorf schwer verletzt worden sei, habe sich der Mann noch in die Nord-West-Bahn gesetzt und sei nach Hameln gefahren. Im Bahnhof Hameln sei er dann zusammengebrochen, so die Polizei.

Alarmierte Rettungskräfte brachten den Mann in das Sana-Klinikum. Da die Gefahr der Querschnittlähmung bestand, wurde er anschließend mit dem Hubschrauber in die MHH geflogen.

NW Kleinanzeigen

Bei einer kurzen Befragung gab der Fußgänger an, dass der silberne Kleinwagen (neueres Baujahr mit SHG-Kennzeichen, auffällig zudem ein Fußballvereinsaufkleber auf dem Wagen) ihn beim Queren des Parkplatzes vom LIDL zum Bahnsteig vorwärts angefahren hätte. Er wäre kurz bewusstlos gewesen. Der Fahrer hätte sich allerdings nach dem Unfall entfernt, ohne sich um ihn zu kümmern. Wie in Trance wäre er dann in den Zug gestiegen und nach Hameln gefahren. Der Unbekannte soll kurze helle Haare gehabt und ein schwarzes T-Shirt getragen haben.

—UPDATE—

Mittlerweile gibt es neue Erkenntnisse zu dem Fall.
Näheres dazu lesen Sie unter https://www.neue-woche.com/lokales/nachrichten-hessisch-oldendorf/unfall-auf-hessisch-oldendorfer-parkplatz-frei-erfunden.

(red)