Auch in diesem Jahr wurde wieder die Aktion „Weihnachtswunschbaum“ in Hessisch Oldendorf gestartet. „Hundert Karten sind in diesem Jahr wieder ausgegeben worden“, so Stephanie Wagener vom Familien- und Kinderservicebüro, davon gehen 66 Karten an Kinder und Jugendliche, drei Karten an Heranwachsende, 13 Karten an Erwachsene und 20 Karten an Senioren, die teilweise auch aus den hiesigen Pflegeheimen kommen.

Wer einen WĂĽnsch erfĂĽllen wollte, konnte sich eine Karte vom Weihnachtsbaum im Foyer der Sparkasse aussuchen, das Wunschprodukt im Wert von bis zu 30 Euro besorgen und das eingepackte Geschenk bis zum 10. Dezember ins Rathaus bringen.

Tatsächlich wurden auch alle hundert Karten abgenommen. Zwei Geschenke sind bisher allerdings noch nicht abgegeben worden. „Aber das bekommen wir auch noch hin“, sagt Wagener zuversichtlich. Selbst wenn die Geschenke in den nächsten Tagen nicht ankämen, wĂĽrde noch fĂĽr Ersatz gesorgt werden. Die anderen Präsente stehen im Rathaus bereit. Im BĂĽro sehe es deshalb derzeit recht “chaotisch” aus, wie Wagener verrät.

Übergeben will sie die Geschenke gemeinsam mit einigen Helfern, wenn alle Wünsche erfüllt worden sind. „Die Familien werden dann zur Geschenkeausgabe eingeladen“, sagt sie. Die Geschenke für die Bewohner der Pflegeheime werden von Mitgliedern des Seniorenrates vorbeigebracht.

Auch im nächsten Jahr wird es voraussichtlich wieder einen „Weihnachtswunschbaum” in Hessisch Oldendorf geben.