Gleich zwei Unfallfluchten: Polizei Hessisch Oldendorf sucht Zeugen

231
Polizeiauto
Foto: Brümmer

Am Freitag, 6. September, wurde ein silberfarbener Mazda 6 auf dem Edeka Parkplatz an der Welseder Straße in Hessisch Oldendorf durch einen Unfall (Parkrempler) beschädigt.

Das Fahrzeug wurde gegen 11 Uhr in einer Parklücke links neben einer Sperrfläche eingeparkt. Zu diesem Zeitpunkt stand bereits ein grauer Caddie – verbotenerweise – auf der Sperrfläche.

Gegen 11.30 Uhr kamen die Eigentümer (75 und 78 aus Hess. Oldendorf) vom Einkaufen zu ihrem Pkw zurück und stellten einen frischen Unfallschaden an der rechten Fahrzeugseite fest. Ein Verursacher befand sich nicht mehr vor Ort.

Der SUV, der zu diesem Zeitpunkt – ebenfalls verbotenerweise – auf der Sperrfläche stand, war nicht unfallbeschädigt, schied somit als Verursacher aus. Der Schaden am Mazda wird auf circa 1000 Euro geschätzt.

Die zweite Verkehrsunfallflucht ereignete sich am Montag, 9. September.

Gegen 8.50 Uhr befuhr ein 43 Jahre alter Mann aus Hess. Oldendorf die K28 von Hemeringen in Richtung Herkendorf, als ihm auf seiner Spur ein Pkw, vermutlich ein schwarzer BMW Kombi, entgegenkam. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, wich der 43-Jährige nach rechts in die Leitplanke aus. Im Anschluss geriet sein Pkw ins Schleudern und schlug im Anschluss erneut in die Leitplanke ein.

Das Fahrzeug des Hess. Oldendorfers wurde dadurch stark beschädigt. Er selbst blieb glücklicherweise unverletzt. Der Fahrzeugführer des BMW setzte seine Fahrt in Richtung Hemeringen fort und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle.

Hinweise nimmt die Polizei Hessisch Oldendorf unter der Telefonnummer 05152/94749-0 entgegen.