Häppchen- und Schnäppchen-Markt in Rinteln: Sommerschlussverkauf an einem Tag

156
Aktion Erlebnis Unternehmen
Rintelner Marktplatz. Foto: Archiv

In der Rintelner Innenstadt findet am Samstag, 27. Juli, wieder der traditionelle Häppchen- und Schnäppchen-Markt statt. Von 10 bis 16 Uhr bieten die Einzelhändler echte Schnäppchen aus ihrem aktuellen Sortiment an. Dabei handelt es sich teilweise um Einzelstücke, denn es werden nicht, wie bei anderen „Streichpreisaktionen in Großmärkten“, extra Sonderposten eingekauft, die dann mit künstlichen Mondpreisen als besonders preiswert deklariert werden. „Unsere Angebote stammen aus unserem regulären Sortiment“, so Jens Maack vom gleichnamigen Fachgeschäft „Betten-Maack“ in der Weserstraße. „Gerade deshalb stehen die Kunden oft schon vor der eigentlichen Eröffnung vor der Ladentür: die begehrtesten Stücke sind meistens als Erstes weg.“

Entstanden ist die Idee des „HSM“, wie er mittlerweile von vielen Besuchern genannt wird, Ende der 90er Jahre. Als Auftaktveranstaltung des klassischen Sommerschlussverkaufs wurde damals die Rintelner Innenstadt gesperrt, um eine Markt-Atmosphäre zu schaffen, wie man sie aus vielen Urlaubsorten kennt. „Heute haben wir ja unsere schöne Fußgängerzone, die an diesem Tag zu einem großen Marktplatz wird“, erklärt Stadtmanagerin Simone Niebuhr von Pro Rinteln.

  • Fahrschule Heinze
  • Bothmann Optik

Neben den vielen Fachgeschäften aus der Innenstadt kommen auch Händler aus den Ortsteilen in die Fußgängerzone und bauen ihre Stände auf der Straße auf. Außerdem gibt es abwechslungsreiche Häppchen der Rintelner Gastronomen: Crèpes, Bratwurst, Brot und Kuchen, Fischbrötchen – die Liste der Leckereien ist ebenso vielfältig wie die Angebote aus den verschiedensten Branchen.

Alle teilnehmenden Unternehmen sind ortsansässige Firmen, zu denen die Kunden seit Jahren Vertrauen haben.

Ausführliche Informationen über die Teilnehmer und deren Standorte erhalten gibt es unter https://www.pro-rinteln.de/620_Teilnehmer_HSM.html.

(red)