In Rinteln geht es vom 1. bis 4. November wieder hoch her: Die traditionelle Herbstmesse lockt dann Besucher aus nah und fern in die historische Altstadt. Dieses weithin bekannte Treiben wird seit nunmehr 627 Jahren durchgefĂŒhrt, als Graf Otto I. zu Holstein und Schaumburg am Tag der Heiligen Maria Magdalena den Rintelner BĂŒrgern das Privileg stiftete, im Jahr zwei freie Kirchmessen abzuhalten.

Die offizielle Eröffnung der Herbstkirmes erfolgt am Freitag, 1. November, um 16 Uhr, durch BĂŒrgermeister Thomas Priemer mit dem Aushang des Messeprivilegs aus dem Jahre 1392 am Ratskeller. Dazu spielt das Symphonische Blasorchester der Stadt Rinteln.

Die Attraktionen auf dem Marktplatz sind das „Altdeutsche Riesenrad“ und der erstmals in Rinteln aufgebaute „Twister“. Auf dem Kirchplatz wartet wieder der „Auto-Skooter“, der „Jump-Street“ und der „Musik-Express“ auf die Messe-Besucher. Als weitere Attraktion lockt eine Fahrt im „Rocket“. Hier fliegen die FahrgĂ€ste auf eine Höhe von 25 Metern; dabei rotiert die Gondel in zwei Richtungen. Die frei schwebende Sitzposition gibt dem Flug zusĂ€tzlich einen besonderen Kick.

In der wunderschönen Rintelner FußgĂ€ngerzone kann man bummeln und shoppen. Neben den EinzelhĂ€ndlern haben viele HĂ€ndler ihre StĂ€nde aufgebaut. Und natĂŒrlich kommt auch das leibliche Wohl nicht zu kurz: Pizza, CrĂȘpes und Hot Dogs, BratwĂŒrste, GrĂŒnkohl und Fischbrötchen sind nur ein kleiner Auszug aus der Palette. Gebrannte Mandeln, Zuckerwatte und ParadiesĂ€pfel ziehen Naschkatzen und -kater an. Der Durst lĂ€sst sich an zahlreichen GetrĂ€nkestĂ€nden löschen und passend zur Jahreszeit gibt es den ersten GlĂŒhwein.

Die Herbstmesse lockt zahlreiche Besucher in die Rintelner FußgĂ€ngerzone. Foto: Stadt Rinteln

Am Sonntag, 3. November, haben wieder alle Rintelner InnenstadtgeschÀfte von 13 bis 18 Uhr geöffnet.

Am Montag heißt es dann „Familientag“ auf der Rintelner Messe. Ab 14 Uhr kann man vergĂŒnstigt Karussell fahren und es warten weitere Angebote der Schausteller.

Die Rintelner Messe hat tÀglich von 14 bis 22 Uhr geöffnet.

Erstmals werden keine VerkaufsstĂ€nde in der MĂŒhlen- und Brennerstraße aufgebaut. Die Straßen bleiben fĂŒr den Verkehr frei befahrbar. (red)