Hilfe für Angehörige demenzkranker Menschen – DRK und AOK bieten kostenlosen Pflegekurs an

17
Für den Ernstfall Bescheid wissen - Bild
Die Teilnehmer lernen auch sich in die Demenzkranken hineinzuversetzen. Foto: djd/Deutscher Sparkassenverlag

Wenn sich ein vertrauter Mensch sehr verändert und vieles vergisst oder durcheinander bringt, bedeutet das eine große Belastung für alle, die mit ihm umgehen. Besonders Personen, die diesem Menschen nahestehen, müssen lernen, diese neue Situation zu meistern.

Daher bietet der ambulante Pflegedienst des DRK-Kreisverbands Weserbergland in Zusammenarbeit mit der AOK einen kostenfreien Kurs für Angehörige oder Betreuende demenziell erkrankter Menschen an. Die Teilnehmer erhalten Einsichten in die Erlebniswelt des Kranken sowie Hinweise für den täglichen Umgang und die Pflege und können sich darüber hinaus mit Gleichgesinnten austauschen.

  • Fahrzeugcenter Janke
  • Küchencentrum Holtmann

Der Kurs findet an vier aufeinanderfolgenden Mittwochen von 15 bis 17 Uhr in den Räumen des DRK-Pflegedienstes Hessisch Oldendorf in der Segelhorster Straße 2 A statt. Der erste Termin ist am 31. Januar.

Es wird um Anmeldung beim DRK unter der Telefonnumer 05152 94580 oder bei der AOK unter 05151 201-53382 oder per E-Mail an magdalene.stuut@nds.aok.de gebeten.

(red)