Der Aufsteller der Altkleidercontainer hat festgestellt, dass in den Containern immer öfter HausmĂŒll und Abfall entsorgt wird. Das hat zur Folge, dass SĂ€cke mit Altkleidern nicht mehr in die Container geworfen werden konnten und darum vor den Containern abgelegt wurden. Weiterer Abfall wurde dann bei den KleidersĂ€cken entsorgt.

Da die MĂŒllentsorgung bei einigen Standorten höhere Kosten verursachte als der Erlös der Altkleider einbrachte, hat sich der Aufsteller der Altkleidercontainer dazu entschlossen, die drei am stĂ€rksten mit MĂŒll verunreinigten Standorte aufzugeben.

Ab sofort stehen in Hessisch Oldendorf in der Straße Am GĂŒterbahnhof und am Parkplatz Friedhof keine Altkleidercontainer mehr. Es besteht jedoch weiterhin die Möglichkeit, Altkleider an folgenden Standorten zu spenden:
DRK-Shop, Lange Straße 66, wĂ€hrend der Öffnungszeiten,
DRK-Sozialstation, Segelhorster Straße,
DLRG, Welseder Straße 37 A,
Welseder Straße/Moschee,
Parkplatz Baxmannbad, Barksener Weg.

Auch wurde der Standort KrĂŒckeberg ersatzlos aufgegeben. Die Altkleidercontainer auf dem Parkplatz an der alten B 83 zwischen KrĂŒckeberg und Weibeck wurden zwi-schenzeitlich entfernt.

Da die VermĂŒllung der Standorte von Altkleidercontainern und Altglascontainern stĂ€ndig zunimmt, kann nicht ausgeschlossen werden, dass weitere Standorte aufge-geben werden.
Die Standorte der Sammelcontainer sind nicht dazu da, dass dort Abfall entsorgt wird. So wird z. B. SperrmĂŒll zweimal im Jahr kostenlos von der KreisAbfallWirtschaft des Landkreis Hameln-Pyrmont abgeholt. (red)