Hess. Oldendorf (ots) Nach einem Bandendiebstahl in Hess. Oldendorf konnten drei mutma├čliche T├Ąter aufgegriffen und festgenommen werden und befinden sich jetzt in U-Haft.

Die drei Beschuldigten (26, 37 und 44) wurden bereits am Mittwoch, 02.12.2020, gegen 14.45 Uhr, in einem Discounter in der Welseder Stra├če auff├Ąllig. Eine Mitarbeiterin konnte beobachten, wie die Personen Waren in gro├čen Mengen aus den Regalen genommen und diese in ihre Jackentaschen gesteckt h├Ątten. Sicherheitsetiketten seien ebenfalls entfernt worden. Daraufhin sei die Polizei verst├Ąndigt worden.

Anschlie├čend seien zwei Mitarbeiterinnen zum Eingangsbereich gelaufen und h├Ątten Einkaufswagen zur Verhinderung einer Flucht quergestellt. Als die drei Beschuldigten dies mitbekommen h├Ątten, seien die Waren wieder in die Regale geworfen worden. Allein der Wert dieser Ware betrug ca. 700 Euro.

Die T├Ąter hatten eine Auto dabei
Die drei Personen konnten anschlie├čend von der Polizei Hess. Oldendorf im Discounter festgenommen und zur Dienststelle verbracht werden. Anschlussermittlungen ergaben, dass die Personen ein Tatfahrzeug mitgef├╝hrt hatten.

Eine Durchsuchung des Pkw f├╝hrte zum Auffinden weiteren Diebesgutes. Aus den weiteren Ermittlungen, sowie dem im Fahrzeug aufgefundenen Diebesgut konnte gefolgert werden, dass es in den zur├╝ckliegenden Tagen zu weiteren gleichgelagerten Taten gekommen war. Daher mussten die drei polizeibekannten Beschuldigten in den Zellen der Polizei ├╝bernachten.

Die aus S├╝dosteuropa stammenden Personen hatten keinen festen Wohnsitz in Deutschland, daher wurden sie am Donnerstag dem Haftrichter vorgef├╝hrt, der die drei in U-Haft steckte.