Die Altkleiderstandorte der Stadt Hessisch Oldendorf wurden an einen neuen Aufsteller vergeben. Seit dem 1. April stehen auf städtischen Standorten die in grün, blau und weiß gehaltenen „Rücknahmestationen für Textilen und Schuhe“ der Firma DGW Deutsche Gesellschaft für Recycling mbH.

Für die Kernstadt gibt es seit April einen neuen Standort. Die Altkleidercontainer stehen nunmehr in der Straße Westerfeld in der Nähe der Biogasanlage.

Auch in Fischbeck wurden die Altkleider- und Altglasstandorte vom Standort am alten Bahnhof abgezogen und befinden sich nunmehr im Gewerbegebiet an der Straße Goldbinnen.

Von der Stadt Hessisch Oldendorf wird darum gebeten, in und an den Standorten für Altkleider und Altglas keinen Abfall zu entsorgen. Sollten die Kosten für die Müllentsorgung zu hoch sein, lohnt es sich nicht mehr, Sammelcontainer für Altkleider im Stadtgebiet aufzustellen. (red)