Am Dienstag, 5. MĂ€rz, erhĂ€lt die Polizei Rinteln gegen 0.05 Uhr einen Hinweis auf Personen, die an der Extertalstraße mit einem Vorschlaghammer gegen einen Zigarettenautomaten schlagen.

Zwei Streifen der Rintelner Polizei fahren sofort zum Tatort und das erte eingesetzte Fahrzeug stellt einen Pkw fest, in dem eine Person wartet, wĂ€hrend sich noch zwei weitere Personen an dem Automaten an der Hauswand zu schaffen machen. Da das Polizeifahrzeug den Fluchtweg des Fahrzeugs nach hinten abschneidet, fĂ€hrt der FahrzeugfĂŒhrer mit Schwung gegen eine Hauswand,wodurch dieser beschĂ€digt wird. Der FahrzeugfĂŒhrer versucht mit einem Sprung ĂŒber einen Zaun zu flĂŒchten, aber die verfolgende Beamtin kann ihn stellen.

Zwei weitere Personen werden durch den zweiten Beamten gesichert. Einer versucht zu fliehen, kann aber durch eine weitere Polizeistreife gestellt werden. Bei den TĂ€tern handelt es sich um einen 16-jĂ€hrigen Mindener und zwei Rintelner (16 und 18 Jahre). Die drei Personen werden vorlĂ€ufig festgenommen und der Dienststelle zugefĂŒhrt, wo die Erziehungsberechtigten der MinderjĂ€hrigen informiert werden. Tatwerkzeug wird sichergestellt. Zigaretten können durch die Beschuldigten nicht erlangt werden. Der Automat wird beschĂ€digt.