Am 15.11.2020 ist der diesj├Ąhrige Volkstrauertag.

In Anbetracht der COVID-19-Lage hat sich der Vorsitzende des Ortsverbandes des Volksbundes Deutsche Kriegsgr├Ąberf├╝rsorge e.V. Harald Kr├╝ger nach einem intensiven Abw├Ągungsprozess dazu entschlossen, auf jegliche Haust├╝r- und Stra├čensammlungen im Jahr 2020 zu verzichten. Selbst unter Einhaltung der gebotenen Hygienevorschriften ist das Risiko angesichts der sich aktuell dynamisch entwickelnden Infektionslage zu hoch.  

Nicht nur die Sammlungen, sondern auch die Gedenkveranstaltungen sind von der COVID-19-Lage betroffen. Die Kranzniederlegungen auf den Friedh├Âfen werden in diesem Jahr nach R├╝cksprache mit der Ortsb├╝rgermeisterin und den Ortsb├╝rgermeistern nicht stattfinden. Zudem entf├Ąllt die Sonderveranstaltung in der Mensa der Oberschule Hessisch Oldendorf.

Stellvertretend wird f├╝r die B├╝rgerschaft eine zentrale Kranzniederlegung am Ehrenmal ÔÇ×Unter den TannenÔÇť durch den Vorsitzenden des Ortsverbandes des Volksbundes Deutsche Kriegsgr├Ąberf├╝rsorge e.V. und B├╝rgermeister Herrn Harald Kr├╝ger und Ortsb├╝rgermeister Herrn Claus Clavey stattfinden.

ÔÇ×Der Ortsb├╝rgermeister und ich werden gemeinsam der Opfer von Krieg, Gewaltherrschaft und Terrorismus gedenken. Mein Wunsch: Setzen wir uns gemeinsam f├╝r Frieden, Demokratie und Menschenrechte ein. Das k├Ânnen wir am Volkstrauertag und an jedem anderen Tag ÔÇô auch in Zeiten von COVID-19! Au├čerdem m├Âchte ich die B├╝rgerinnen und B├╝rger mehr denn je bitten, die Abstands- u. Hygieneregeln in allen Lebensbereichen einzuhalten und bitte bleiben Sie gesund!ÔÇť, so Kr├╝ger.