Eine Seniorin wurde am Donnerstag, 25. April, in Hessisch Oldendorf Opfer eines falschen Handwerkers.

Wie die Polizei berichtet, soll gegen 11 Uhr ein Mann, der sich als Handwerker ausgab, bei einer ├Ąlteren Dame im Keukenhof geklingelt haben. Der Mann habe angegeben, die Heizung entl├╝ften zu m├╝ssen. Nachdem er s├Ąmtliche Ventile “kontrolliert” hatte, soll er behauptet haben, dass ein Ventil defekt sei. Darum habe er von der Seniorin knapp 300 Euro gefordert, um das Ventil auszutauschen.

Die Frau gab den Beamten gegen├╝ber an, den Raum kurz verlassen zu haben, um das Geld zu holen. Nachdem sie die genannte Summe an den Mann ├╝bergeben hatte, soll sich dieser in die Mittagspause verabschiedet haben und nicht zur├╝ckgekehrt sein. Erst sp├Ąter stellte die Seniorin das Fehlen von weiterem Bargeld fest und informierte die Polizei.

Die ├Ąltere Dame konnte den falschen Handwerker nur vage beschreiben. Sie sch├Ątzt ihn, so die Polizei, auf circa 50 Jahre alt. Er soll dunkle Kleidung (keine Arbeitskleidung) getragen haben.

Im Zuge der Sachverhaltsaufnahme teilte eine Nachbarin der Polizei mit, dass um kurz nach 11 Uhr ein wei├čer Transporter vor dem Haus der Rentnerin gehalten habe, woraus ein etwa 50 bis 60 Jahre alter Mann (m├Âglicherweise S├╝dosteurop├Ąer) ausgestiegen sei, der direkt auf das Haus der alten Dame zugegangen sei. Die Zeugin beschrieb den Mann als circa 1,8 Meter gro├č, mit dunklen Haaren und korpulenter Statur. Er habe eine l├Ąngere, vermutlich olivfarbene Jacke getragen. N├Ąhere Angaben zum Transporter k├Ânne die 48-J├Ąhrige nicht machen.

Die Polizei sucht Zeugen. Wer hat am Donnerstag, 25. April, im Bereich Keukenhof einen wei├čen Transporter gesehen? Wem ist der oben beschriebene Mann aufgefallen? Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Hessisch Oldendorf unter der Telefonnummer 05152/94749-0 entgegen.

(red)