Eine Streifenwagenbesatzung der Polizei Bad MĂŒnder war am Montag, 18. MĂ€rz, im Rahmen ihrer StreifentĂ€tigkeit in der Ortschaft Marienau unterwegs. Um 21.45 Uhr bemerkten sie in einer Seitenstraße einen Ford Focus mit Kennzeichen aus dem Landkreis Holzminden. Da sie den Wagen kontrollieren wollten, wendeten sie auf dem Hellweg.

Der Fahrer bemerkte offenbar das Wendemanöver des Streifenfahrzeuges und beschleunigte erheblich. Mit weit ĂŒberhöhter Geschwindigkeit fuhr der Ford auf dem Wirtschaftsweg in Richtung CoppenbrĂŒgge und missachtete dabei die Anhaltezeichen der Beamten. In CoppenbrĂŒgge schaltete der Fahrer am Ford die Beleuchtung aus und fuhr auf das GelĂ€nde einer Klinik. Über eine RasenflĂ€che, zwischen geparkten Autos hindurch und ĂŒber einen Fußweg raste der Ford auf die Brunnenstraße. Hier wurde der Wagen auf einen Acker gelenkt, auf dem der Ford schließlich stecken blieb. Der Fahrer verließ den Wagen und versuchte zu Fuß zu flĂŒchten.

Die Polizisten aus Bad MĂŒnder verfolgten den FlĂŒchtigen und konnten ihn nach kurzer Laufstrecke einholen. Da dieser trotz Aufforderung nicht stehenblieb, wurde er auf dem Acker ĂŒberwĂ€ltigt und vorlĂ€ufig festgenommen.

Der 33-jĂ€hrige Mann aus Hehlen (Landkreis Holzminden) ist der Polizei bereits als StraftĂ€ter bekannt, insbesondere wegen schweren Raubs, FĂ€lschungsdelikten, Verkehrsdelikten und VerstĂ¶ĂŸen gegen das BetĂ€ubungsmittelgesetz.

Wie die Polizei mitteilt, schien der Festgenommene unter dem Einfluss von BetĂ€ubungsmittel zu stehen. Ihm wurde daher zur genauen Analyse eine Blutprobe entnommen. Eine ÜberprĂŒfung ergab, dass der 33-JĂ€hrige nicht mehr in Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Der von ihm benutzte Ford ist weder zugelassen noch versichert.

Dem Mann wird erneut das Fahren ohne Fahrerlaubnis, Trunkenheit im Verkehr infolge berauschender Mittel, VerstĂ¶ĂŸe gegen das Pflichtversicherungsgesetz und gegen das Kraftfahrzeugsteuergesetz vorgeworfen. Da bei einer Durchsuchung geringe Mengen an Drogen gefunden wurden, wurde zusĂ€tzlich ein Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das BetĂ€ubungsmittelgesetz eingeleitet. Die Ermittlungen zu weiteren VerstĂ¶ĂŸen dauern an.

(red)