Verkehrsteilnehmer müssen ab Montag, 11. Mai, auf der Bundesstraße 1 zwischen dem Bessinger Kreuz und Coppenbrügge mit Behinderungen rechnen. Grund sind Sanierungsarbeiten an der Brücke über die Bahnstrecke Hameln – Elze. Dies teilte die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Hameln mit.

Im Zusammenhang mit dem Bau der Ortsumgehung Coppenbrügge wird das Bauwerk Co3 (alt) über der Gleisanlage der Deutschen Bahn saniert. Die Brücke erhält auf beiden Seiten neue Kappen, damit die erhöhten Anforderungen an die Schutzplanken für höhere Anpralllasten erfüllt werden können. Die Entwässerung der Brücke, die Bauwerksabdichtung und der Fahrbahnbelag werden ebenfalls erneuert. Bei dieser Gelegenheit erhält das Bauwerk auch eine Erdung und einen sogenannten Berührungsschutz. Hierdurch sollen Umrüstungskosten bei einer späteren Elektrifizierung der Strecke erspart werden.

Von Montag, 11. Mai, bis Freitag, 15. Mai, werden unter Vollsperrung Abbrucharbeiten durchgeführt. Die Umleitung des Verkehrs hierfür erfolgt über die Landesstraße 423 und die Kreisstraße 8.
Direkt im Anschluss beginnen die Sanierungsarbeiten unter halbseitiger Sperrung der Bundesstraße 1. Der Verkehr wird mit einer Ampelanlage geregelt.

Die Sanierung soll bis Ende September fertiggestellt werden und etwa 930.000 Euro kosten. Die Verkehrseinschränkungen werden mit Fertigstellung des Bauwerkes im September beendet sein. (red)