Dem GrĂŒndungsaufruf der Initiatoren sind etwa 100 Interessierte mit Vertretern aus Parteien, UmweltverbĂ€nden und Gewerbetreibenden in das Lokal „bei Felix“ in Lauenstein gefolgt.

Die MitbegrĂŒnderin Britta Kellermann und Petitionsverfasserin dazu: „Nach der Informationsveranstaltung am 18. Juni in CoppenbrĂŒgge sind viele mit dem Wunsch an mich herangetreten, eine BĂŒrgerinitiative zu grĂŒnden. Die Idee fand ich von Anfang an super, sehe mich aber aufgrund meiner Funktion als Kreisvorsitzende der GRÜNEN in einem Rollenkonflikt, auch noch eine tragende Funktion in einer ĂŒberparteilichen BI zu ĂŒbernehmen. Ich will hier aber gern meine Erfahrungen, unter anderem aus der Anti-Atom-Bewegung, einbringen.“

Nach einleitendem Vortrag von Kellermann zu Geschichte und Sachstand des Steinbruchs wurde dann das Leitbild der BĂŒrgerinitiative beraten und beschlossen, welches sich gegen die Deponie-Planungen des Betreibers Hannoversche Basaltwerke richtet und fĂŒr die Entwicklung umweltvertrĂ€glicher Nutzungskonzepte mit Aspekten des sanften Tourismus fĂŒr das Gebiet nach Beendigung des Abbaus einsetzt.

Als vornehmlicher Schwerpunkt wurde die weitere Information der breiten lokalen Öffentlichkeit gesehen und das Vorantreiben der Beteiligung an der Petition, um das Quorum von 5000 Niedersachsen zur Anhörung  im Petitionsausschuss zu erreichen.

Der ernannte Sprecher Werner Anders dazu: „Es kann nicht sein, dass dieses Unternehmen nach Jahrzehnten der Missachtung ihrer Auflagen nun ein weiteres Kapitel aufschlagen will und, vorbei an politischen BeschlĂŒssen der Kommunen und hinweg ĂŒber die unmittelbare Betroffenheit der Menschen vor Ort, sich auch zukĂŒnftig gewissenlos auf Kosten der Umwelt bereichert. Da mĂŒssen wir was tun, denn fĂŒr das Gemeinwohl gibt es hier keinen Gewinn!“

DiesbezĂŒglich wurde die öffentliche Ratssitzung CoppenbrĂŒgge zum Thema: Mittwoch, 3. Juli, 19 Uhr  im Dorfgemeinschaftshaus BrĂŒnnighausen, als erste Aktion der „Depo-Nie! Ith“ beschlossen. Hier will die frischkonstituierte Kerngruppe PrĂ€senz zeigen, um darauf aufmerksam zu machen, wie der Antrag, den Ith zur MĂŒllkippe der niedersĂ€chsischen Industrie zu machen, bei der Bevölkerung ankommt.

Hingewiesen wurde zudem auf die Informationsveranstaltung der SPD und GRÜNEN: Freitag, 5. Juli., 20 Uhr im Okal-Cafe Lauenstein, an dem nochmals die Möglichkeit besteht, sich einen fachlichen Einblick in den Antrag der Basaltwerke zu verschaffen.

Wer sich der BI anschließen möchte, kann dies ĂŒber folgenden Kontakt tun: [email protected]