Das Rasti-Land will wachsen – Übernachtungsangebot, Parkplätze und eine Mini-Achterbahn

234
Rasti-Land-Rafting
Im Rasti-Land gibt es bereits mehr als 45 Attraktionen, unter anderem die Rafting-Bahn im Reich des T-Rex. Nächstes Jahr soll eine weitere Attraktion hinzukommen. Foto: Rasti-Land

Im und ums Rasti-Land soll sich in den nächsten Jahren einiges tun. Wie in vielen anderen Parks sollen die Besucher bald auch hier die Möglichkeit haben zu übernachten.

„Auf lange Sicht (zehn Jahre) sollen in mehreren Bauabschnitten Übernachtungsmöglichkeiten geschaffen werden, um Besucher aus einem größeren Umkreis anzuziehen“, teilte Isabelle Sckade, Marketing-Managerin beim Rasti-Land auf Anfrage hin mit. Das Übernachtungsangebot soll südlich des Parks auf einer 80.000 Quadratmeter großen landwirtschaftlich genutzten Fläche entstehen. Mittel- und langfristig seien ein Hotel, themenbezogene Ferienhäuser und Wohnmobil-Stellplätze geplant. Details zu den Übernachtungsmöglichkeiten gebe es allerdings noch nicht. Außerdem sei geplant, im kommenden Jahr 400 weitere Parkplätze zu errichten.

Im Laufe der Saison 2019 soll zudem eine Mini-Achterbahn für Familien auf dem Historischen Jahrmarkt im Rasti-Land geschaffen werden. Auf der Facebook-Seite des Freizeitparks veröffentlichte das Park-Team die Neuigkeit und bat seine Fans dabei direkt um Namens-Vorschläge für die neue Attraktion. Nun steht der Name fest, er wird „Holta di Polta“ lauten.

  • NW Kleinanzeigen
  • WDH Geschäftsdrucksachen

Der Freizeitpark besteht seit dem 22. Juli 1973 und wird mittlerweile in zweiter Familiengeneration geführt. Der Gründer Ludwig Ratzke und seine Frau Ilse Ratzke eröffneten das Rasti-Land mit einer Minigolf-Anlage, Oldtimern, einer Western-Eisenbahn, Gokarts, dem Bootskanal, einer Spielburg mit Riesenrutsche, Westernfort und Miniscootern. Mittlerweile sorgen mehr als 45 Attraktionen im Rasti-Land für Spaß und Abenteuer für die ganze Familie.

2005 wurde neben dem Freizeitpark die Indoor-Erlebniswelt Kids-Dinoworld erbaut. Der ganzjährig geöffnete Indoor-Freizeitpark ermöglicht Besuchern eine wetterunabhängige Ausflugsmöglichkeit. Nach Angaben der Betreiber besuchen circa 400.000 Gäste jährlich die Anlagen (2017). Derzeit umfasst das Parkgelände noch 160.000 Quadratmeter.

Das Rasti-Land ist aber nicht nur ein beliebtes Ausflugsziel sondern auch einer der größten Arbeitgeber im Weserbergland. Als Festangestellte werden hier 46 Mitarbeiter das gesamte Jahr über beschäftigt. Während der Saison unterstützen mehr als 70 Saisonkräfte und über 140 Teilzeitkräfte das Rasti-Land zusätzlich. Ob und wie viele Arbeitsplätze durch die Erweiterung geschaffen werden können, stehe noch nicht im Detail fest, so Isabelle Sckade.