Einige Jahre gab es an der Grundschule in Salzhemmendorf einen ehrenamtlichen Deutschsprachkurs für geflüchtete Menschen. Danach hat der Bildungsträger LEB (Ländliche Erwachsenenbildung) einen Sprachkurs für geflüchtete Frauen in Salzhemmendorf/Coppenbrügge angeboten, welcher nach Angaben der Freiwilligenagentur gut besucht wurde. Diese Maßnahme ist nun zu Ende.

Integrationslotsin Silke Schütte möchte gerne wieder eine solche Möglichkeit schaffen, damit Frauen auf diese Art weiterhin Deutsch lernen können. Deshalb werden Mitstreiter gesucht, die ehrenamtlich Deutschunterricht anbieten würden.

Wer sich vorstellen könnte, sich in diesem Bereich mit zu engagieren, kann sich bei der Freiwilligenagentur (Frau Sander Tel. 05153/808-52 bzw. E-Mail: [email protected]) oder bei Silke Schütte (Tel. 05153/96006 bzw. E-Mail: [email protected]) melden. (red)