Coronakonform und kurzentschlossen wurde die dritte Zusammenkunft des Frauen-Netzwerkes digital durchgefĂŒhrt.

In der gut besuchten Videokonferenz stellten Nina WĂŒstemann, Reja Strauss und Emma Radtke in einem anregenden Vortrag die „Umwelt-AG Osterwald“ mit ihrem Werdegang und den Projekten vor. Insbesondere der prĂ€sentierte Hofladen-FĂŒhrer der Umwelt-AG passte sehr gut zum Netzwerk-Diskussionsthema „Lokale Wertschöpfungsketten stĂ€rken“ und die Vortragenden erhielten fĂŒr ihre Idee und die professionelle Umsetzung großen Beifall.

Im zweiten Teil der Veranstaltung wurde das Thema „Regional-Wert-AG“ diskutiert. Hierzu wurde ein kurzer Vorstellungsfilm dieser Projektart gezeigt und anhand einer PrĂ€sentation das Verfahren erklĂ€rt. Spannende regionale AnsĂ€tze sind auch bei dem Verein Hi-Land im benachbarten Landkreis Hildesheim zu finden, die bei dem nĂ€chsten Netzwerk-Treffen am 03. Dezember 2020 ebenfalls noch genauer beleuchtet werden sollen.

Die Mitglieder verabredeten, bis dahin weitere Interessierte und mögliche Akteure anzusprechen und freuen sich auch ĂŒber aktive Kontaktaufnahme zum Netzwerk. Ziel ist es, im weiteren Verlauf eine öffentliche Veranstaltung mit VortrĂ€gen zum Thema „Lokale Wertschöpfungsketten stĂ€rken“ anzubieten.

Kontakt und weitere Infos gerne ĂŒber Britta Kellermann per Mail [email protected] oder mobil:0151 53362608.