Salzhemmendorf (ots) Ein 24 Jahre alter Mann versuchte am Dienstag (10.11.2020) vor einer Polizeikontrolle, zun├Ąchst mit seinem Pkw und sp├Ąter zu Fu├č, zu fliehen. Wie sich sp├Ąter herausstellte, stand der Mann aus dem Flecken Salzhemmendorf dabei unter dem Einfluss berauschender Mittel.

Gegen 14.30 Uhr wollten Beamte des Polizeikommissariats Bad M├╝nder den BMW-Fahrer in Salzhemmendorf anhalten und kontrollieren. Als dieser den Streifenwagen sah, beschleunigte er seinen Pkw auf mehr als 100 km/h innerorts, ohne R├╝cksicht auf andere Verkehrsteilnehmer und auf mehr als 160 km/h au├čerhalb der Ortschaft.

Erst in Hemmendorf verlangsamte der 24-J├Ąhrige seinen Pkw, sprang nach einer Vollbremsung aus dem noch rollenden Fahrzeug und entfernte sich fu├čl├Ąufig, ohne seinen BMW gegen weiteres Wegrollen zu sichern. Eine Polizeibeamtin sprang in den noch rollenden Pkw, zog die Handbremse und verhinderte so, dass der BMW Schaden anrichtete. Danach nahm auch sie fu├čl├Ąufig die Verfolgung auf. Der Fl├╝chtende konnte durch die Polizeibeamten eingeholt werden. Der Mann wurde zur Dienststelle nach Bad M├╝nder transportiert.

Der 24-J├Ąhrige stand bei Tataus├╝bung nicht unter dem Einfluss von Alkohol, wohl aber unter Bet├Ąubungsmitteleinfluss. Ein freiwillig durchgef├╝hrter Drogenvortest verlief positiv. Sein F├╝hrerschein wurde nach der Entnahme einer Blutprobe beschlagnahmt.

Die Polizei Bad M├╝nder ermittelt nun wegen Trunkenheit im Verkehr (aufgrund von Drogen) gegen den BMW-Fahrer. Zudem stellt die Flucht vor der Polizei die Teilnahme an einem verbotenen Kraftfahrzeugrennen dar.