In Coppenbrügge findet ein Bürgerforum zur Landratswahl statt. Die Bürgerinitiative “depoNIE! Ith” hat als Ausrichter der Veranstaltung ein abwechslungsreiches Programm vorbereitet. Die Landratskandidaten sollen die Möglichkeit erhalten, sich zur Entwicklung der Ith-Gemeinden zu positionieren.

In einem straffen Zeitschema können die Kandidaten sich und ihre Positionen zu vorbereiteten Fragen darstellen. Außerdem sind offene Fragen aus dem Publikum vorgesehen und die Bewerber sollen ein Meinungsbild aus der Zuhörerschaft erhalten. Die vier Bewerber auf das Landratsamt, Dirk Adomat (SPD), Torsten Schulte (GRÜNE), Stefan Wittkop (CDU) und Christopher Emden (AFD) haben bereits zugesagt.

„Im Zusammenhang mit der geplanten Schadstoffdeponie soll auch auf die allgemeine Situation der Gemeinden zwischen Leine und Weser eingegangen werden und welche Ressourcen sich zukunftsfähig entwickeln lassen. Es wird also keine Veranstaltung, die nur um die geplante Schadstoffdeponie im Ith kreist“, erläutert Werner Anders, Sprecher der Bürgerinitiative, „denn die Planungsziele sind inhaltlich miteinander verbunden oder voneinander abhängig.“ Damit meint Anders zum Beispiel die Nicht-Vereinbarkeit von Tourismus und einer Industriekippe.

Besondere Aktualität erhalte das Bürgerforum durch die Ankündigung der Hannoverschen Basaltwerke, den überarbeiteten Planfeststellungsbescheid bis zum Ende des Monats neu einreichen zu wollen. Dies hatte das Unternehmen nach Informationen der Bürgerinitiative am 31. Januar über seine Pressestelle verlauten lassen.

Das öffentliche Bürgerforum findet am Samstag, 22. Februar, um 19 Uhr im Kulturzentrum Brunotte, Mühlenkamp 4 in Coppenbrügge statt. Einlass ist ab 18.30 Uhr. Der Eintritt ist frei. Die Getränketheke wird besetzt sein. Zur Beteiligung an den Kosten der Veranstaltung werden Spendenboxen vorgehalten.

(red)