Bei der Jahreshauptversammlung des Naturfreundevereins Lauenstein blickten die Mitglieder auf das Jahr 2018 zur├╝ck, ehrten Jubilare und w├Ąhlten einen neuen Vorstand.

Bernd Golembek wurde wieder in seinem Amt als erster Vorsitzender des Naturfreundevereins Lauenstein best├Ątigt. Er ist bereit seit mehr als 13 Jahren Vorsitzender. Aber auch R├╝cktritte und neue Anw├Ąrter gab es bei der Wahl der Vorst├Ąnde w├Ąhrend der Versammlung. So wechselte Rudi H├╝skes vom zweiten Vorsitzenden zum Beisitzer, wo er sich zuk├╝nftig gemeinsam mit Franziska Schellenberg um die Leader Projekte k├╝mmern wird, und ├╝bergab nach einstimmiger Wahl seinen Posten an Ralph Grosser.

Klaus-Werner Golembek gab seinen Posten als Hausreferent zur Wahl, auf den Tobias Schellenberg einstimmig gew├Ąhlt wurde. Zuk├╝nftig wird Klaus-Werner Golembek als Schriftf├╝hrer f├╝r den Verein t├Ątig sein. Der Verein bedankt sich bei Erika Breyer f├╝r die jahrelange Unterst├╝tzung als Schriftf├╝hrerin im Verein. Aus gesundheitlichen Gr├╝nden hat Reinhold Bartels seinen Platz als Kassierer frei gemacht. Auch hier hat sich der Vorstand f├╝r die Unterst├╝tzung bedankt und freut sich zuk├╝nftig Claus-Peter Willems als Kassierer einsetzen zu k├Ânnen. Stellvertretung bleibt Andrea Kl├╝nder. Die Revision werden ab sofort Alexander Heuer mit G├╝nter Otto und Christoph Mettner komplettieren. Auch freut sich der Vorstand, dass zu den bestehenden auch neue Vereinsmitglieder f├╝r die internen Arbeitsgruppen gewonnen werden konnten.

Es liegt ein spannendes und ereignisreiches Jahr hinter und vor allem vor den Naturfreunden Lauenstein. Nicht nur der Personalwechsel sorgte hier und da f├╝r Unruhe. Bernd Golembek betonte mehrfach, dass das Naturfreundehaus und auch der Verein so gut aufgestellt seien wie noch nie. Personell, so wie auch auslastungsm├Ą├čig, konnte ausgebaut werden und neben den zwei neuen K├Âchen konnten auch ├╝ber 15.000 ├ťbernachtungen verbucht werden. Der Trend h├Ąlt an und Hausleiter Alexander Bartsch pr├Ąsentiert stolz die bisher reservierten und fest gebuchten ├ťbernachtungen f├╝r das Jahr 2019.

Zudem stehen f├╝r das Naturfreundehaus viele Ideen an. Neben Renovierungen von Seminarr├Ąumen wird im Herbst der Umbau von zwei behindertengerechten Zimmern begonnen. Der Verein und Alexander Bartsch freuen sich, dann auch endlich Schulgruppen und weiteren G├Ąsten den Service f├╝r barrierefreies ├ťbernachten anbieten zu k├Ânnen.

Einige Naturfreunde wurden f├╝r ihre langj├Ąhrige Mitgliedschaft geehrt. Marlies und Heiner Langhorst sind seit 25 Jahren dabei. Auf ganze 40 Jahre k├Ânnen Christa und Heinrich D├Ârpmund sowie Sandra Grupe und Andreas Heise zur├╝ckblicken.

Hinweis:
Die Naturfreunde laden am 30. April ab 17 Uhr wieder zur Walpurgisnacht am Naturfreundehaus ein.

(red)