Verkehrsunfall bei Herkensen – Mutter und Tochter schwer verletzt

273
Verkehrsunfall_Herkensen_Beschädigter Toyota
Die Toyota-Fahrerin und ihre Tochter mussten von der Feuerwehr aus dem stark demolierten Wagen befreit werden. Foto: Polizei

Auf der Kreisstraße 3 bei Herkensen kam es am Dienstag, 18. Dezember, zu einem schweren Verkehrsunfall. Eine 46-jährige Autofahrerin und ihre 16-jährige Tochter wurden schwer verletzt. Eine weitere Unfallbeteiligte blieb nach Angaben der Polizei unverletzt.

Die 46-jährige Frau aus Coppenbrügge befuhr gegen 6.50 Uhr mit ihrem Toyota Yaris die Kreisstraße 3, aus Richtung Bundesstraße 423 kommend, in Richtung Klein Hilligsfeld. Hinter der Abzweigung Herkensen wollte sie nach derzeitigem Kenntnisstand der Polizei einen in gleicher Richtung vorausfahrenden Alfa Romeo überholen, der von einer 50-jährigen Frau aus Coppenbrügge gefahren wurde.

Offenbar ist es zwischen dem Alfa und dem Toyota während des Überholvorganges zu einer seitlichen Berührung gekommen. Nach dieser seitlichen Kollision kam der Toyota nach links von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen Straßenbaum. Nach dem Baumanprall wurde der Toyota zurück auf die Fahrbahn geschleudert.

  • NW Kleinanzeigen
  • WDH Geschäftsdrucksachen

Sowohl die 46-jährige Toyota-Fahrerin als auch ihre 16-jährige Tochter auf dem Beifahrersitz wurden im stark demolierten Wagen eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr befreit werden. Beide wurden mit schweren Verletzungen in verschiedene Krankenhäuser transportiert. Lebensgefahr könne nicht ausgeschlossen werden, so die Polizei.

Die 50-jährige Alfa-Fahrerin konnte ihren Wagen unverletzt hinter der Unfallstelle zum Stillstand bringen.

Die Kreisstraße war während der Rettungsmaßnahmen, Unfallaufnahme und Fahrbahnreinigung bis 9.40 Uhr voll gesperrt.

(red)