Am Wochenende fanden mehrere Geschwindigkeitsmessungen im Bereich der Polizeistation Aerzen statt. Am 20. Oktober wurde von 12.45 bis 15.15 Uhr auf der B1 in Höhe Abzweigung Aerzen gemessen.

Von zwölf VerstĂ¶ĂŸen lagen drei im Anzeigenbereich. Zwei Spitzenreiter fuhren jeweils 29 km/h zu schnell. Am schnellsten fuhr aber ein 38-jĂ€hriger Mann aus Extertal, der am 21. Oktober, gegen 2.30 Uhr, in Groß Berkel gemessen wurde. Der BMW-Fahrer aus Lippe wurde in der Ortsdurchfahrt (B1) mit 112 km/h gemessen, also vorwerfbar 62 km/h zu schnell. Auf den Mann kommt jetzt ein erhebliches Bußgeld und ein Fahrverbot zu. (red)