Die Verwaltung von Ehrenamtskarten wurde auf ein digitales Verfahren umgestellt. Dies teilt der Landkreis Hameln-Pyrmont mit. Sowohl die Antragstellung als auch die Verlängerung der Karte erfolgen jetzt über ein zentrales Webformular. Diese Formulare sind auf den Internetseiten des Freiwilligenservers/Ehrenamtskarte abrufbar (www.freiwilligenserver.de/?A8F1B67312B64D379D384690D3BAC171). Dort befinden sich neben einer Anleitung auch alle weiteren Informationen rund um die Ehrenamtskarte.

Was ist eine Ehrenamtkarte?

Allein im Landkreis Hameln-Pyrmont sind mehr als 600 Ehrenamtler in Besitz einer Ehrenamtskarte. Sie ist ein Zeichen des Dankes und der Anerkennung für langjähriges und intensives bürgerschaftliches Engagements in Niedersachsen und Bremen. Die Gewährung von Vergünstigungen sowohl durch viele Kommunen als auch durch eine Vielzahl von privaten Anbietern stellt ein öffentliches Signal der Wertschätzung dar. Die Ehrenamtskarte ist niedersachsenweit und in Bremen einsetzbar.

Voraussetzung für den Erhalt dieser Karte ist ein drei Jahre andauerndes ehrenamtliches Engagement ohne Aufwandsentschädigung von mindestens fünf Stunden pro Woche oder 250 Stunden pro Jahr. Die Ehrenamtskarte hat eine Gültigkeitsdauer von drei Jahren. Es erfolgt keine automatische Verlängerung, sondern hierzu ist rechtzeitig ein entsprechender Verlängerungsantrag zu stellen.

Auch im Dienstleistungsportal auf den Landkreisseiten sind unter „Ehrenamtskarte“ die wichtigsten Informationen zusammengestellt. Fragen werden zudem unter 05151/903 9395 oder per Mail an ehrenamtskarte@hameln-pyrmont.de beantwortet.

(red)