Zur alljährlichen Ehrung der Jubilare mit 25 und 30 Dienstjahren sowie der Ruheständler lud der DRK-Kreisverband Weserbergland in diesem Jahr in den Gasthof Seehof in Hameln ein. Bereits am Vortag bedankte sich der Vorstand bei Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für zehn Jahre Unternehmenszugehörigkeit.

Andreas Besser, Vorstand des Kreisverbandes sowie Regina Seifert, Vorstandsassistenz begrüßten die Ehrengäste am Abend des 24. Januars und dankten ihnen für ihre langjährige Treue und Verbundenheit zum Unternehmen. Auch die Bereichsleiter aus den Abteilungen Pflege, Kindertagesstätten und Rettungsdienst waren anwesend und bedankten sich mit persönlichen und teilweise sehr emotionalen Worten bei den Jubilaren und den nun ausgeschiedenen Rentnern. Alle Anwesenden bekamen eine Urkunde und einen Blumengruß überreicht.

Doch nicht nur die Verantwortlichen waren dankbar für so viel Treue gegenüber dem DRK., auch die Geehrten schätzen die Arbeit beim Kreisverband. So erzählte zum Beispiel Nicole Solibieda, Kita-Leiterin in der DRK-Kita Hameln 1, dass sie „gerne für das DRK arbeitet und im Fachbereich Kindertagesstätten durch die professionelle Fachberatung und Leitung ein toller Zusammenhalt herrscht, die Mitarbeiter gut vernetzt sind und ein gutes Arbeiten möglich ist“.

Dirk Arendt, Rettungsassistent in der Rettungswache Hameln, hatte schon früh Kontakt zum ehrenamtlichen Bereich der DRK-Bereitschaften und des Katastrophenschutzes. Sein Weg führte ihn als gelernten Konditor über eine Einzelhandelskaufmannlehre und den Einsatz als Filialleiter doch wieder zurück zur Wohlfahrt. Er absolvierte eine Ausbildung zum Rettungssanitäter und schließlich zum Rettungsassistenten. „Ich war schon in so gut wie allen DRK-Rettungswachen im Landkreis und nun bin ich in Hameln.“

Auch Sigrid Böcker, lange Jahre im DRK-Pflegedienst Aerzen beschäftigt und nun sowohl als Jubilarin geehrt als auch in den Ruhestand verabschiedet, hat gerne beim DRK gearbeitet: „Es hat viel Spaß gemacht – natürlich mal mehr und mal weniger. Aber das ist ja wohl ganz normal.“ Sie habe über ihre Arbeit viele nette Leute kennengelernt und auch heute treffe man sich häufig.

Nach vielen anregenden Gesprächen und gutem Essen endete der Abend mit zufriedenen Gästen. Und Besser erklärt abschließend: „Wir sind froh, dass wir Sie haben.“

Ihr zehnjähriges Jubiläum feierten Karin Magdy, Marion Korff, Anke Riechert, Corina Eikermann, Sarah Friedrich, Tanja Pedersen, Ute Petrausch, Katharina Wilke, Kerstin Hänecke, Saskia Krüger, Susanne Bernhardt, Dana Reinhardt und Stephanie Lichtsinn.

Für 25 Jahre Unternehmenszugehörigkeit wurden in diesem Jahr Karsten Konzorr, Sven Zimmermann, Henry Schaper, Uwe Meyer, Frank Bachmaier, Bettina Matthies, Cenia Thies, Nicole Solibieda, Mirjam Hörter-Niebling und Carola Janke geehrt.

30 Jahre im Unternehmen sind Christopher Hall und Dirk Arendt.

Sigrid Böcker, Klemens Hahn, Birgit Hawkins-Harre, Marion Heinecker, Ingrid Helfrich-Baraniak, Ulrike Oelerking, Martina Pleuger, Ulf Tholen und Margret Überall gingen im letzten Jahr in den wohlverdienten Ruhestand und Gudrun Wiertz bereits 2017.

(red)