Das Hauptzollamt Hannover hat die Jahresbilanz fĂŒr 2018 veröffentlicht. Insgesamt erzielt die Zollverwaltung jĂ€hrlich rund die HĂ€lfte der Steuereinnahmen des Bundes. Im Jahr 2018 waren das 141 Milliarden Euro. Damit sichere der Zoll die finanzielle LeistungsfĂ€higkeit des Staates und ermögliche wichtige Zukunftsinvestitionen in Bildung, Familie, Forschung und Infrastruktur, heißt es in einer Pressemitteilung des Hauptzollamt Hannover.

Mit seinen Dienststellen in LĂŒneburg, Soltau, Verden, Celle, Hannover, Hameln und Holzminden ist das Hauptzollamt Hannover mit rund 1,4 Milliarden Euro an den Einnahmen beteiligt.

Die aufkommensstĂ€rksten Steuern waren die Einfuhrumsatzsteuer mit 591 Millionen Euro, die Kraftfahrzeugsteuer mit 320 Millionen Euro, die Energiesteuer mit 257 Millionen Euro und die Stromsteuer mit 200 Millionen Euro. Weiter wurden 33 Millionen Euro Zölle, die an die EU nach BrĂŒssel abgefĂŒhrt werden, erhoben. Auch das Land Niedersachsen profitiert von den Einnahmen des Hauptzollamts Hannover. Rund 8,7 Millionen Euro Biersteuer wurden an die Landeskasse abgefĂŒhrt. Im Jahr 2018 waren 650 Zöllnerinnen und Zöllner fĂŒr das Hauptzollamt Hannover im Einsatz.

Zollamt Hameln

Der örtliche ZustĂ€ndigkeitsbereich des Zollamts Hameln erstreckt sich auf die Landkreise Hameln-Pyrmont und Schaumburg. 5.260 Postpakete aus DrittlĂ€ndern haben die Hamelner Zöllnerinnen und Zöllner im Jahr 2018 abgefertigt. Dies sei eine Steigerung von 550 Sendungen gegenĂŒber dem Jahr 2017.

Bei den Abfertigungen wurden auch wieder Plagiate festgestellt. Der Warenkreis beschrĂ€nkte sich hier auf Spielzeug, Sportschuhe und Uhren. Ebenso wurden auch wieder Waren angehalten, die aufgrund der Produktsicherheit nicht eingefĂŒhrt werden dĂŒrfen.
Im Einfuhrbereich wurden 3.200 Warenpositionen, im Ausfuhrbereich 158.000 Warenpositionen abgefertigt. Haupteinfuhrwaren sind Erzeugnisse der chemischen Industrie, Teppiche und Fototechnik. In der Warenausfuhr sind Baumaschinen und Waren der Elektrotechnik vorherrschend.

Das Zollamt Hameln ist mit rund 3 Millionen Euro an den Gesamteinnahmen des Hauptzollamts Hannover beteiligt.

(red)