Das Deutsche Kinderhilfswerk und das Land Niedersachsen setzen ihre erfolgreiche Arbeit zur St√§rkung der Kinderrechte und Beteiligung von Kindern in Niedersachsen fort und rufen zu Bewerbungen f√ľr ihren gemeinsamen F√∂rderfonds “Kinder st√§rken” auf.

Daf√ľr stellen das Deutsche Kinderhilfswerk und das Land Niedersachsen in diesem Jahr F√∂rdermittel in H√∂he von 60.000 Euro bereit.

Ziel des Fonds ist es, die Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen zu verbessern. Insbesondere soll Kindern die Beteiligung an sie betreffenden gesellschaftlichen Entscheidungen erm√∂glicht werden. Die beantragten Projekte m√ľssen bis Mitte Februar 2021 abgeschlossen werden. Die Projektf√∂rderung betr√§gt im Regelfall bis zu 5.000 Euro, im besonders begr√ľndeten Einzelfall sind F√∂rderungen bis zu 10.000 Euro m√∂glich.

Der Fonds “Kinder st√§rken” unterst√ľtzt Ma√ünahmen, die die altersgem√§√üe Mitwirkung von M√§dchen und Jungen f√∂rdern. Hierbei ist die Beteiligung an Entscheidungsprozessen im kommunalen Raum von ebenso gro√üer Bedeutung wie die Mitwirkung im Rahmen von Projekten im p√§dagogischen Alltag. Der Fonds unterst√ľtzt au√üerdem Projekte, die insbesondere die Beteiligung und Teilhabe der von Armut betroffenen Kinder und Jugendlichen in den Mittelpunkt stellen. Ziel ist es, diese Kinder und Jugendlichen zu mobilisieren und einzubeziehen, damit sie praktisch erfahren, dass sie nicht am Rande stehen.

Nach der UN-Kinderrechtskonvention haben Kinder einen Anspruch auf besondere F√ľrsorge und Unterst√ľtzung, auf F√∂rderung und Schutz, eine gewaltfreie und sie sch√ľtzende Erziehung, auf Bildung und Ausbildung, auf eine Erziehung zu demokratischen Einwohnerinnen und Einwohnern sowie auf ihre angemessene Beteiligung am politischen und gesellschaftlichen Leben. Insbesondere der letztgenannten dieser Leitlinien entsprechend f√∂rdert der Fonds “Kinder st√§rken” Projekte der Beteiligung von Kindern und Jugendlichen sowie Projekte, die das Bewusstsein f√ľr Kinderrechte vermitteln und ihre Umsetzung unterst√ľtzen.