Nach sieben Jahren: Wechsel an der Spitze der Klimaschutzagentur Weserbergland

33
Klimaschutzagentur Weserbergland_neue Geschäftsführerin
An der Spitze der Klimaschutzagentur Weserbergland wird es zum 1. Januar 2019 einen Wechsel geben. Auf Tobias Timm folgt Anja Lippmann. Foto: KSA

Nach sieben Jahren als Geschäftsführer der Klimaschutzagentur Weserbergland (KSA) folgt auf Tobias Timm zum Jahreswechsel Anja Lippmann.

Für Timm, der sich ab Januar 2019 einer neuen beruflichen Herausforderung stellt, stand während seiner Zeit in der KSA der Klimaschutz vor allem als strategisches Instrument zur Entwicklung im ländlich geprägten Weserbergland im Mittelpunkt seiner Arbeit. Demzufolge hat er zielführende Projekte und Angebote wie „Mach Dein Haus fit!“, Solar-Checks und Heizungsvisiten aufgelegt und mit seinem Team verschiedene Beratungen durchgeführt.

Als Instrument der kommunalen Wirtschaftsförderung unterstützt die KSA mit Energieeffizienz-Impulsberatungen, gesetzlich geforderten Energieaudits, Energiemanagementsystemen, Energiekonzepten, Fördermittelakquise und Net-Working. Unter Timms Leitung hat sich die KSA weit über die Weserberglandgrenzen hinaus national und international ein großes Renommee erarbeitet und zudem 2016 den Niedersächsischen Umweltpreis gewonnen.

  • Ahrens Fachmarkt
  • NW Kleinanzeigen

Als Vorsitzender der Gesellschafterversammlung dankte Landrat Tjark Bartels dem scheidenden Geschäftsführer: „Mit seiner stets, verbindlichen und von hohem Sachverstand geprägten Arbeit, gepaart mit viel Leidenschaft für das Thema Klimaschutz hat Tobias Timm die KSA zu einer Vorzeigeagentur entwickelt. Über die Jahre 2011 – 2017 wurde durch die Aktivitäten ein Investitionsvolumen in Höhe von mehr als 20 Millionen Euro ausgelöst. Klimaschutz und Wirtschaftsförderung gehen hier in der Region Hand in Hand.“ Eindrücklich illustriert sei die Arbeitsweise auch in der gelungenen Zusammenarbeit mit Südafrika im Rahmen der kommunalen Klimapartnerschaft mit Alfred Nzo. Auch wenn diese aus Bundesmitteln finanziert werde, sei die schnelle Erzielung konkreter Erfolge und Vorhaben ein Ergebnis der Arbeit vor Ort.

Im Rahmen der 15. Gesellschafterversammlung wurde Anja Lippmann als Nachfolgerin von Timm vorgestellt. Sie wird ab dem 1. Januar 2019 die Geschäftsführung der KSA übernehmen.

Anja Lippmann stand zuletzt der Klimaschutzagentur Hildesheim-Peine als Geschäftsführerin vor und verfügt über einen entsprechenden Erfahrungsschatz. Für die Auswahlkommission warb Bartels für Lippmann als eine „exzellente Expertin, die bereits früh im Studium den Schwerpunkt auf die gesellschaftlichen Prozesse gelegt hat, die den Klimaschutz begleiten und höchst beachtliche Erfolge in der praktischen Umsetzung vorweisen konnte“. Die Gesellschafterversammlung folgte der Empfehlung der Kommission mit einem einstimmigen Votum für Anja Lippmann.

(red)