Neuer Jobcenter-Geschäftsführer Thomas Wiese will Langzeitarbeitslose integrieren

194
Wiese Geschäftsführer Jobcenter
Thomas Wiese ist seit dem 1. Oktober neuer Geschäftsführer des Jobcenters. Foto: Jobcenter

Beim Jobcenter Hameln-Pyrmont hat Thomas Wiese zum 1. Oktober 2017 die
Führung der Amtsgeschäfte übernommen. Mitte September war er durch die
Trägerversammlung zum neuen Geschäftsführer bestellt worden.

Der 47-jährige Thomas Wiese kommt aus der Region. Er ist im Landkreis Hameln-
Pyrmont aufgewachsen und lebt hier mit seiner Frau und zwei Kindern. Vor seinem
Studium zum Diplom-Verwaltungswirt (FH) begann sein beruflicher Werdegang 1986 mit einer Ausbildung in der Agentur für Arbeit Hameln – damals noch Arbeitsamt. Ab 2001 war Wiese zunächst als Arbeitsvermittler tätig, dem schlossen sich verschiedene Führungstätigkeiten wie Team- und Geschäftsstellenleiter an.

Seit 2008 war er in der Regionaldirektion Niedersachsen-Bremen der Bundesagentur für Arbeit tätig, zuletzt als Performanceberater für Jobcenter und Arbeitsagenturen. „Durch meine vorherige Tätigkeit, in der ich ähnlich eines Unternehmensberaters für Jobcenter und Arbeitsagenturen im Einsatz war, fühle ich mich für meine jetzige Aufgabe gut vorbereitet. Ich freue mich, hier in meiner Heimat etwas für diese Region bewirken zu können, sehe dies gleichzeitig aber auch als große Herausforderung für mich“, so Wiese. Und weiter: „Nach wie vor ist die Integration von langzeitarbeitslosen Menschen ein ganz wichtiges Ziel bei uns im Jobcenter. Daran wird sich auch unter meiner Leitung nichts ändern.“

Im Landkreis Hameln-Pyrmont seien in der Vergangenheit etliche Arbeitsstellen im Helferbereich weggebrochen, einen wesentlichen Aspekt auf dem Weg in die Integration am Arbeitsmarkt sehe er deshalb in der beruflichen Qualifizierung. „Der von meinen Vorgängern eingeschlagene Weg, bei unseren langzeitarbeitslosen Kundinnen und Kunden auf ganzheitliche Betreuung zu setzten, ist genau richtig. Denn oft sind vielfältige persönliche und gesundheitliche Probleme bei diesen Personen Stolperfallen in eine Integration“, ergänzt Wiese. Hier sieht er sich offen für Innovationen, zudem biete der derzeitige Arbeitsmarkt vielfältige Möglichkeiten. So schaue er optimistisch in die Zukunft für das Jobcenter sowie der gesamten Region.

  • Fahrzeugcenter Janke

Die gemeinsame Einrichtung Jobcenter Hameln-Pyrmont ist für die Einhaltung und Umsetzung des Gesetzes zur Grundsicherung für Arbeitssuchende – Zweites Buch Sozialgesetzbuch (SGB II) im Landkreis Hameln-Pyrmont zuständig. Träger dieser gemeinsamen Einrichtung sind der Landkreis Hameln-Pyrmont und die Agentur für Arbeit Hameln. Das Jobcenter Hameln-Pyrmont integriert jährlich über 2.000 Menschen in eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung. Es gewährte 2016 Leistungen an rund 14.000 Personen in ca. 6.850 Bedarfsgemeinschaften. Von diesen Personen waren ca. 3600 Menschen arbeitslos, mehr als 2850 Menschen erzielten nicht ausreichendes Einkommen aus einer abhängigen Erwerbstätigkeit und rd. 4.600 waren Kinder unter 18 Jahren. (red)