Die für die nächsten 14 Tage ausgesprochene bundesweite Kontaktsperre hat die Kreisabfallwirtschaft (KAW) bewogen, nun neben der Schließung der Kompostplätze und des Entsorgungsparks Hameln auch alle Schadstoffsammeltermine bis Ostern ausfallen zu lassen.

Priorität habe für die KAW weiterhin die Aufrechterhaltung der Entleerung von Restmüll-, Bioabfall- und Papiertonnen sowie die Durchführung der Grünschnitt-, der Sperrmüll- und Elektroschrottabholung bei ihren Kunden.

Folgende Schadstoff-Sammlungen sowie begleitende E-Schrott- und Metall-Sammlungen fallen aus:

Bad Münder, Kompostplatz – Mittwoch, 25. März
Lauenstein, Kompostplatz – Donnerstag, 26. März
Hessisch Oldendorf, Bauhof – Freitag, 27. März
Emmerthal, Bauhof – Mittwoch, 1. April
Aerzen, Bauhof – Donnerstag, 2. April
Bad Pyrmont, Bauhof – Freitag, 3. April
Hameln, PreZero (ehemals Tönsmeier) – Samstag, 4. April

Möglicherweise haben viele der derzeit Daheimgebliebenen die Gelegenheit genutzt um aufzuräumen. Diesem Personenkreis rät Betriebsleiterin Sabine Thimm, die aussortierten Schadstoffe umwelt- und kindersicher zu lagern, bis die Schadstoff-Sammlung wieder
aufgenommen werden kann.

Informationskampagne Kompost fällt aus

Mit Schließung aller Kompostplätze wird auch die für die letzte März- und erste Aprilwoche auf den Kompostplätzen angekündigte Informationskampagne zum Komposteinsatz der KAW ausfallen.

Weitere Infos zu Einschränkungen durch das Coronavirus:
– Keine Papiersammlungen: www.neue-woche.com/lokales/nachrichten-landkreis/papiersammlungen-im-hameln-pyrmont-abgesagt
– Entsorgungspark und Kompostplätze geschlossen: www.neue-woche.com/lokales/nachrichten-landkreis/entsorgungspark-hameln-und-kompostplaetze-im-landkreis-geschlossen