Auf Initiative des Landkreises Hameln-Pyrmont als Tr├Ąger der Sch├╝lerbef├Ârderung und Aufgabentr├Ąger des stra├čengebundenen ├ľPNV`s k├Ânnen die Sch├╝ler ab dem 15. August 2019 mit ihrer Sammel-Sch├╝lerzeitkarte (SSZK) doppelt punkten.

Sch├╝ler, die mehr als zwei Kilometer entfernt von der Schule wohnen, erhalten eine SSZK, mit der sie die Distanz zwischen ihrem Zuhause und der Schule kostenlos per Linienbus ├╝berwinden k├Ânnen. Allerdings gilt die SSZK in ihrer heutigen Form nur f├╝r die Schulunterrichtszeiten. W├Ąhrend der Ferien ist die Nutzung dieses Fahrscheins ausgeschlossen. Mit dem neuen Schuljahr wird die G├╝ltigkeit der SSZK auf das gesamte Schuljahr ausgeweitet. Ob Oster- oder Weihnachtsferien, mit der SSZK sind Sch├╝ler des Landkreises Hameln-Pyrmont zuk├╝nftig immer mobil. Einzig die Sommerferien bleiben von dieser Regelung ausgenommen. Hier gibt es aber mit dem SommerFerienTicket ein landesweites Alternativangebot.

Und auch das ├Ąndert sich: Bislang wird die SSZK immer auf die bestehenden Schulangebote am jeweiligen Wohnort abgestimmt ausgestellt. Sch├╝ler, die also einen Schule innerhalb des Wohnortes besuchen oder besuchen k├Ânnten, erhalten derzeit die SSZK der Preisstufe Nah (ein Gemeindegebiet). Sch├╝ler, die nur die M├Âglichkeit haben, eine Schule in einem anderen Gemeindebereich zu besuchen, erhalten die SSZK der Preisstufe Fern (gesamter Landkreis Hameln-Pyrmont). Ab dem 15. August werden alle SSZK f├╝r die Preisstufe Fern ausgestellt. Die Sch├╝ler haben somit freie Fahrt in allen Bussen im Landkreis sowie nach Springe (Region Hannover) und in die Ortschaft Heyen (Landkreis Holzminden). F├╝r den Besuch von Schulfreunden oder Familienangeh├Ârigen, die in einem anderen Gemeindegebiet wohnen, wird also kein zus├Ątzlicher Fahrschein mehr ben├Âtigt. Ebenso entfallen zus├Ątzliche Fahrscheine f├╝r den Besuch einer Praktikumsstelle oder einer au├čerschulischen Informationsveranstaltung innerhalb des Landkreises.

Neben diesen Verbesserungen erh├Ąlt die SSZK somit mehr Transparenz und eine einfachere Handhabung. Nicht nur Familien sollen dadurch finanziell entlastet werden, sondern auch Schulen, f├╝r die das Ausstellen zus├Ątzlicher Fahrausweise entf├Ąllt. Der Landkreis Hameln-Pyrmont m├Âchte den Sch├╝lern so mehr Entscheidungsfreiheit bei der Wahl des f├╝r seine Bed├╝rfnisse optimalsten Bildungstr├Ągers erm├Âglichen.

Auch der Landkreis Holzminden beteiligt sich an dieser Regelung f├╝r alle die Sch├╝ler, die bereits die SSZK der Preisstufe Nah besitzen. Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler, die aus dem Wohnort im Landkreis Hameln-Pyrmont zu einem Schulort au├čerhalb des Landkreises fahren, wird zuk├╝nftig die Preisstufe 13, anstatt wie heute die Preisstufe 12, ausgestellt.

Bei Sch├╝lern aus anderen Landkreisen, die innerhalb des Landkreises Hameln-Pyrmont eine Schule besuchen und denen die SSZK der Preisstufe 12 erhalten, bleibt dieses auch im neuen Schuljahr so bestehen.

(red)