Das Ziel der Verkehrsplaner ist klar: Die Sicherheit erh├Âhen und die Verkehrssituation optimieren. Ein weiterer Beitrag zur fahrradfreundlichen Stadt. Deshalb wird die Sedem├╝nderstra├če ab Montag, 17. August, zur Baustelle. Die Anwohner sind bereits informiert.

Bis Freitag, 21, August, wird die Sedem├╝nderstra├če von der Koppenstra├če bis zur Karlstra├če als Fahrradstra├če eingerichtet. Es ist die Fortf├╝hrung der bereits etablierten Fahrradstra├če auf der Scharnhorststra├če/Friedhofsquere. F├╝r Autofahrer bedeutet dies: Der Radfahrer hat Vorfahrt und darf auch zu zweit nebeneinander fahren, allerdings muss dann R├╝cksicht auf den Gegenverkehr genommen werden.

├ťberholt werden darf nur, wenn mindestens 1,5 Meter Abstand gehalten wird. F├╝r alle Verkehrsteilnehmer gilt Tempo 30.

Die Vorfahrtssituation soll ebenfalls ├╝bersichtlicher gestaltet werden. Zuk├╝nftig wird f├╝r Verkehrsteilnehmer auf der Achse der Sedem├╝nderstra├če die Vorfahrt gegen├╝ber der Koppenstra├če (Einfahrt Friedhofsquere), der Hunoldstra├če und der Gertrudenstra├če eingerichtet. Au├čerdem werden im Kreuzungsbereich Sedem├╝nderstra├če/ Basbergstra├če/Hammelstein neue Aufstellfl├Ąchen f├╝r Radfahrer vor der Ampel eingerichtet.

Auch die Parkpl├Ątze werden neu geordnet, bisher konnte auf der s├╝dlichen Stra├čenseite geparkt werden. K├╝nftig d├╝rfen Autos wechselseitig auf den markierten Fl├Ąchen parken.

Die neue Verkehrssituation wird nach der Umsetzung durch die Stadt Hameln beobachtet, bewertet und gegebenenfalls optimiert.